Herzlich Willkommen im Mitgliederportal von Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)
Wirtschaftsjunioren ist ein Netzwerk junger Unternehmer und Führungskräfte für unter 40-Jährige. Auf unserer Website kannst Du Dich über uns, unsere Projekte und die nächsten Termine informieren. Wer mitmachen und mitgestalten möchte, ist bei uns genau richtig. Wir freuen uns, Dich kennenzulernen! 
Du bist zwischen 18 und 40, möchtest dich gesellschaftlich engagieren, deine Softskills trainieren und Erfahrungen in einem internationalen Netzwerk austauschen? Dann melde Dich...

Aktuelle Informationen
Von "Smalltalk Zero" zu "Smalltalk Hero" - Smalltalk für jeden leicht gemacht
 

Am 05. November starteten wir mit einem spannenden Impulsworkshop in die neue Woche: Von "Smalltalk Zero" zu "Smalltalk Hero".

In zwei inspirierenden Stunden mit Mentalcoach Fabienne Bill nutzten wir Wirtschaftsjunioren die Chance uns im Bereich Smalltalk fit zu machen. Im motivierten Team erarbeiteten wir gemeinsam, was einen Smalltalk Hero ausmacht, was mögliche Themen – auch über das klassische „Wetter“ hinaus – sein könnten und erlebten, wie sich auch die innere Haltung auf den Smalltalk auswirkt.

Ein wirklich bereichernder Workshop mit interessanten Impulsen, die wir gleich mit in die Woche nehmen konnten!

Ein herzliches Dankeschön auch an dieser Stelle nochmal an unsere engagierte Fabienne, die uns erneut einen wertvollen Impuls geben konnte. Wir freuen uns auf weitere spannende Projekte in 2019.

Laura Lay / 13.11.2018
3. Gästeabend

Am 19.10. waren wir mal wieder in der #Halle45 und luden zu unserem dritten #Gästeabend ein.
Neben zahlreichen Gästen und Mitgliedern hatten wir auch Anne-Madeleine Kleinwächter, Global Senior Manager Leadership Development von Boehringer Ingelheim, zu Gast, die uns mit auf die spannende Reise ihres #RemoteYears nimmt: “12 Monate, 12 Städte, 12 Kulturen. Das Remote Year Experiment!“ Neben diesem Impulsvortrag gabe wir wie gewohnt noch ein paar spannende Einblicke in unsere weiteren #Projekte sowie in die vielfältigen Tätigkeiten als Wirtschaftsjuniorin, bzw. Wirtschaftsjunior im Allgemeinen.

 

Laura Lay / 02.11.2018
Von "Smalltalk Zero" zu "Smalltalk Hero"

Die smartesten Strategien Dir den Einstieg in Gespräche mit Unbekannten zu vereinfachen! (Geprüft von Introvertierten!)

Wie machen die das?
Sie kommen auf die Party, und mit einer Leichtigkeit gehen sie von Gespräch zu Gespräch und lernen in kürzester Zeit die Gesellschaft kennen, während Du Dich an Deinem Weinglas festhältst und denkst „Wenn ich das auch so könnte, dann…“

In diesem Impulsworkshop lernst Du, wie Du mit ganz einfachen Tricks genauso entspannt auf unbekannte Menschen und Gruppen zugehen kannst. 

Ergreife Deine Chance von Mentalcoach Fabienne Bill smarte Smalltalk-Tricks zu lernen.

Sei dabei!

Anmeldung über "Termine" bzw. Direktlink hier: www.wj-mainz.de

Victoria Wruuck / 23.10.2018
Einladung zum Gästeabend

Dieses Zitat lässt sich auch ganz wunderbar auf die Tätigkeiten der Wirtschaftsjunioren übertragen, denn wir bieten die Möglichkeit tolle, neue Erfahrungen zu sammeln, sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln und damit den eigenen Horizont zu erweitern.

“A MIND THAT IS STRETCHED BY A NEW EXPERIENCE CAN NEVER GO BACK TO ITS OLD DIMENSIONS”                                                                  Oliver Wendell Holmes

Im Rahmen des dritten Gästeabends laden wir, die Wirtschaftsjunioren Mainz Rheinhessen, daher alle Gäste und Interessenten herzlich dazu ein, diesen Spirit gleich live zu erleben:

Mit Anne-Madeleine Kleinwächter, Global Senior Manager Leadership Development von Boehringer-Ingelheim, konnten wir eine tolle Persönlichkeit gewinnen, die uns mit auf Reise nehmen und an den spannendsten Erfahrungen ihres Remote-Years teilhaben lassen wird: “12 Monate, 12 Städte, 12 Kulturen. Das Remote Year Experiment!“ 

Neben diesem Impulsvortrag werden wir noch spannende Einblicke in unsere weiteren Projekte und die Tätigkeit als Wirtschaftsjunior ermöglichen und freuen uns auf einen spannenden, persönlichen Austausch.

Also gerne die wichtigsten Eckdaten schon mal vormerken und mit untenstehendem Link anmelden:

Wann? 19.10.2018, 19 Uhr

Wo? Bar 45, Hauptstraße 17-19, 55120 Mainz 

Wir freuen uns auch diesmal auf einen inspirierenden Abend mit vielen neuen und alten Gesichtern.


siehe: 19.10.2018: Gästeabend
Victoria Wruuck / 01.10.2018

sei auch DU dabei, wenn sich die Ressort gemeinsam Treffen.

In der ersten Runde bekommst Du einen Einblick der bestehenden Projekte und kannst

entscheiden, in welchem Ressort bzw. an welchem Projekt Du gerne mitarbeiten möchtest.

Vorallem kannst Du Deine eigenen Ideen einbringen und lernst dabei viele interessante

Menschen kennen.

Inhalte werden sein: Rückblick des Wirtschaftspreises auf der Ignition Gründermesse,

Wettbewerb des Wirtschaftswissen - ein Projekt auf Bundesebene - und vorallem unser

bevorstehender Gästeabend am 19. Oktober ab 19.00 Uhr in der Halle 45.

 


siehe: 10.10.2018: Ressort Treffen Existenzgründung/Kommunikation&Innovation/Bildung, Wirtschaft, Politik
Laura Lay / 01.10.2018
Gemeinsames Treffen aller Ressorts

 

In diesem Monat starten wir das gemeinsame Ressort Treffen aller Ressort;

Kommunikation & Innovation, Wirtschaft - Bildung & Politik, sowie Existenzgründung & Nachfolge.

Das Treffen ist unser Pilotenprojekt. Es werden parallelen von einem Ressort Treffen und Projektarbeiten zusammen treffen.

Der Vorteil für Dich ist, dass Du kurz und knapp erfährst, mit welchen Projekten sich die anderen Ressorts beschäftigen

und Du selbst entscheiden kannst, wo Du Dich gerne einbringen möchtest.

 

ORT:

Haus Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, (Buchstabe C im angehängten Campus-Lageplan)

HS V (00251) Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Jakob-Welder-Weg 4, 55128 Mainz

Laura Lay / 31.07.2018
Mainzer Wirtschaftspreis 2018 - JETZT bewerben

Außergewöhnliche unternehmerische Leistungen anerkennen

Die Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) vergeben auch im Jahr 2018 wieder den „Mainzer Wirtschaftspreis“ im Rahmen der Gründermesse Ignition am 29.09.2018 und würdigen damit herausragende Unternehmer und Leistungen. Das rechtlich selbständige Unternehmen darf maximal drei Jahre bestehen. In die Bewertung einbezogen werden das Alleinstellungsmerkmal und die Innovationskraft der Geschäftsidee, die Persönlichkeit des Gründer(teams) und die Zukunftsperspektive des Unternehmens.

Interesse? Hier geht’s zum Bewerbungsformular sowie weiteren Informationen.

Bewerben bis zum 31.08.2018 - Und dann?

Neben der schriftlichen Bewerbung werden die Bewerber der Jury die eigene Geschäftsidee und die bisherige Umsetzung im Rahmen einer 5-minütigen Präsentation vorstellen und eventuelle Rückfragen der Jury persönlich beantworten. Der Pitch und die Preisverleihung finden während der Ignition statt.

Daniela Reintsch / 20.07.2018
Gästeabend und Sommerfest - umrahmt von unserem ersten Twinning mit JCI Warkaus

Am Freitag, den 13.07.2018 fand unser zweiter Gästeabend 2018 statt. Da niemand von uns abergläubisch ist, blieb das mit diesem Datum verbundene vermeintlich Unglück aus und wir konnten einen wunderschönen Abend im Restaurant „Der Turm“ in Budenheim verbringen. Da an diesem Wochenende auch das lang erwartete Twinning mit unseren neuen Freunden aus Finnland anstand, hatten wir uns entschlossen, diesen Abend zu nutzen, unseren zukünftigen Twinning-Partnern auch unsere Mitglieder, Fördermitglieder und Senatoren im Rahmen unseres Sommerfestes vorzustellen sowie Gäste und Interessenten daran teilhaben zu lassen.

Bei schönstem Sommerwetter konnten wir unseren interessierten Gästen die Wirtschaftsjunioren und unsere Arbeit näherbringen. Nach dem gemütlichen Beisammensein und dem lockeren Austausch startete unser Sommerfest um 19 Uhr mit einem Sektempfang. Nach der ersten Stärkung setzten wir den Abend im „Turm“ fort und genossen einen ausgelassenen Abend mit leckerem Essen (bayrische Küche) und musikalischer Untermalung durch einen DJ. Um die tollen Momente und Begegnungen festzuhalten, stand uns eine Fotobox zur Verfügung, so dass man unmittelbar von diesem Abend die ersten Fotos mit nach Hause nehmen konnte. Dank unserem Mitglied Fabienne Bill konnten noch mehr unvergleichliche Momente eingefangen werden.  Sowohl die Fotos der Fotobox als auch Fabiennes Bilder sind auf unserer Homepage. Anschauen ist ein Muss! 😊

Ein besonderes Highlight am späteren Abend war die erste Verleihung der Kreisehrung des „Mainzer Doms“ in Silber an Wiebke Schröder und Victoria Wruuck.

Und zum Abschluss eines großartigen und ausgelassenen Abends durften wir unserer Kreissprecherin Laura Lay noch ihren Geburtstag mit einem Geburtstagsständchen versüßen.

Sowohl das Sommerfest als auch der Gästeabend und das gemeinsame Feiern mit Mitgliedern, Interessenten und finnischen Twinning-Partnern wird uns allen in bester Erinnerung bleiben.

 Sommerfest 2018    Sommerfest 2018   Sommerfest 2018Sommerfest 2018  Sommerfest 2018  Sommerfest 2018Sommerfest 2018  Sommerfest 2018


siehe: 13.07.2018: Sommerfest der Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)
Victoria Wruuck / 17.07.2018
Gästeabend und Sommerfest - umrahmt von unserem ersten Twinning mit JCI Warkaus

Am Freitag, den 13.07.2018 fand unser zweiter Gästeabend 2018 statt. Da niemand von uns abergläubisch ist, blieb das mit diesem Datum verbundene vermeintlich Unglück aus und wir konnten einen wunderschönen Abend im Restaurant „Der Turm“ in Budenheim verbringen. Da an diesem Wochenende auch das lang erwartete Twinning mit unseren neuen Freunden aus Finnland anstand, hatten wir uns entschlossen, diesen Abend zu nutzen, unseren zukünftigen Twinning-Partnern auch unsere Mitglieder, Fördermitglieder und Senatoren im Rahmen unseres Sommerfestes vorzustellen sowie Gäste und Interessenten daran teilhaben zu lassen.

Bei schönstem Sommerwetter konnten wir unseren interessierten Gästen die Wirtschaftsjunioren und unsere Arbeit näherbringen. Nach dem gemütlichen Beisammensein und dem lockeren Austausch startete unser Sommerfest um 19 Uhr mit einem Sektempfang. Nach der ersten Stärkung setzten wir den Abend im „Turm“ fort und genossen einen ausgelassenen Abend mit leckerem Essen (bayrische Küche) und musikalischer Untermalung durch einen DJ. Um die tollen Momente und Begegnungen festzuhalten, stand uns eine Fotobox zur Verfügung, so dass man unmittelbar von diesem Abend die ersten Fotos mit nach Hause nehmen konnte. Dank unserem Mitglied Fabienne Bill konnten noch mehr unvergleichliche Momente eingefangen werden.  Sowohl die Fotos der Fotobox als auch Fabiennes Bilder sind auf unserer Homepage. Anschauen ist ein Muss! 😊

Ein besonderes Highlight am späteren Abend war die erste Verleihung der Kreisehrung des „Mainzer Doms“ in Silber an Wiebke Schröder und Victoria Wruuck.

Und zum Abschluss eines großartigen und ausgelassenen Abends durften wir unserer Kreissprecherin Laura Lay noch ihren Geburtstag mit einem Geburtstagsständchen versüßen.

Sowohl das Sommerfest als auch der Gästeabend und das gemeinsame Feiern mit Mitgliedern, Interessenten und finnischen Twinning-Partnern wird uns allen in bester Erinnerung bleiben.

 Sommerfest 2018    Sommerfest 2018   Sommerfest 2018Sommerfest 2018  Sommerfest 2018  Sommerfest 2018Sommerfest 2018  Sommerfest 2018


siehe: 13.07.2018: Sommerfest der Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)
Victoria Wruuck / 17.07.2018
Twinning Finnland - Warkaus 12.07 - 15.07.2018

*Der Beginn einer neuen Freundschaft*

Vom 12.07. - 15.07.2018 hieß es „Tervetuloa Mainziin“. Die Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) haben mit Erikka Mannila und Ari Saavalainen zwei Mitglieder der JCI Finland (Warkaus) zu ihrem ersten Twinning nach Mainz eingeladen. Bei bestem Sommerwetter stand nicht nur den Gästen aus Finnland, sondern auch den Mainzer Junioren und Fördermitgliedern ein sehr abwechslungsreiches Programm bevor: Nachdem wir Erikka und Ari durch unser Begrüßungskomitee am Flughafen in Empfang genommen haben, ging es ins Weinhaus Michel, wo man sich bei typischen Määnzer Spezialitäten in geselliger Atmosphäre näher kennenlernen und austauschen konnte.

Am Freitag standen dann neben einem gemütlichen Brunch im Café Extrablatt am Schillerplatz und ein wenig Sightseeing eine Fahrt mit dem Gutenberg-Express auf dem Plan. Am Abend haben sich dann über 40 Mitglieder, Fördermitglieder und Senatoren zum gemeinsamen Gästeabend und anschließenden Sommerfest im „Turm Mainz“ im Herzen des Lennebergwaldes zwischen Budenheim und Mainz-Gonsenheim, einem liebevoll gestalteten Restaurant mit Aussichtsturm – dem barocken Lennebergturm aus dem Jahr 1878 zusammengefunden, an welchem auch unser Landesvorsitzender Robert Sebastian Claussen teilgenommen hat. Gekrönt wurde der Abend durch die erstmalige Vergabe der kreiseigenen Auszeichnung „Silberner Dom“ an Wiebke Schröder und Victoria Wruuck sowie durch den Geburtstag unserer Kreissprecherin Laura Lay.

Am Samstag ging es dann kulinarisch und sportlich zu: Nach einem Besuch des Marktfrühstücks mit Weck, Worscht un Woi (nun ja, bei 28 Grad wurde vorsorglich auf Traubensaft ausgewichen) sind wir weiter an den Schiersteiner Hafen gefahren, wo wir mit Booten zur Rettbergsaue inmitten des Rheins übergesetzt sind, um ein paar gemütliche Stunden mit Plaudern, Boot fahren, Stand Up Paddling (SUP) und Grillen zu verbringen. Hier danken wir besonders der Firma HAI ChARTER und SUP FOR FUN für diesen wundervollen Mittag! Beendet wurde der dritte Tag schließlich mit dem Besuch der Bierbörse.

Zum Abschluss unseres ersten Twinnings mit der JCI Finland ging es dann noch nach Rüdesheim. Alles in allem hatten wir nicht nur traumhaftes Wetter, sondern auch jede Menge Spaß bei sehr ausgelassener Stimmung.

Im nächsten Jahr werden wir dann das erste Mal in Warkaus zu Gast sein, wo wir unser neues Twinning dann auch formell begründen werden. Die Vorbereitungen sind bereits angelaufen und wir dürfen uns schon heute auf unseren Besuch im hohen Norden freuen.

Das Finnland-Twinning ist neben unserem Traditions-Twinning mit der JCI Interlaken (Schweiz), welches bereits im Jahr 1995 begründet worden ist, das zweite Twinning der Mainzer Wirtschaftsjunioren.

 

Laura Lay / 15.07.2018
Zu Gast in der Schweiz: Twinning mit JCI Interlaken

Nach Ankunft bei unseren lieben Paten für das anstehende Wochenende in Interlaken ging es Freitagabend zum idyllischen Grillieren am Thunersee bei einem alten Sägewerk mit Wassermühle. Dort durfte der von Philipp mit der Drohne dokumentierte Wasserspaß nicht fehlen und Laura gelang es zeitweilig ein Standup-Board zu erobern. Jürg, der Organisator für dieses Wochenende, eröffnete mit dem Profigrilliermeister aus dem Ort ein vielseitiges Grillbuffet. Auch das anschließende Dessert war ein echtes Highlight.

Bei bestem Wetter ging es samstags in einer urigen Bergbahn von Wilderswil auf zur Schynige Platte. Von der Mittelstation aus führten einige den Aufstieg mit rund 600 Höhenmetern zu Fuß weiter. Oben boten sich ein atemberaubender Ausblick auf ein fast wolkenfreies Bergmassiv und schillerndes Tal sowie ein Spaziergang durch den schönen botanischen Alpengarten. Den Abend ließen wir bei einem gemeinsamen Abendessen und anschließend in einer urigen Bar ausklingen.

Sonntags wartete ein leckerer Farewell Brunch in Bastians Hotel Stella auf uns und die Schweizer hielten noch eine kleine Likörliauswahl als Abschiedsgeschenk bereit. Besonders gefreut hat uns alle, dass an dem Wochenende Mitgründer des Twinnings 1995 zu Gast waren, Nils Graf von JCI Interlaken und Alexander Marks seitens WJ Mainz. Es war wieder einmal ein wundervolles Wochenende bei unseren Freunden in der Schweiz, herzlichen Dank für alles.

Übrigens: am 31.08./01.09.2018 feiert JCI Interlaken sein 30jähriges Jubiläum. Zu diesem Event sind alle recht herzlich eingeladen.


siehe: 29.06.2018: Twinning mit JCI Interlaken: Wir sind zu Gast in der Schweiz
Jan Niklas Stratbücker / 07.07.2018
WJ Mainz meets WJ Wiesbaden: Stand Up Paddling im Schiersteiner Hafen

An einem herrlich sonnigen Freitagabend haben acht WJler aus Mainz und Wiesbaden ihre Standfestigkeit auf dem SUP (Stand Up Board) unter Beweis stellen können. Durch die Tipps von Trainerin Laura standen wir alle gut auf dem Board und konnten so den Schiersteiner Hafen erkunden. Der ein oder andere hat die Wassertemperatur des Rheins dann doch mal getestet. :-)

Wir hatten alle viel Spaß, so dass ein nächstes SUP Workout i.R. unseres Gemeinschaftsprojekts „Sportevents mit WJ Wiesbaden“ sicherlich in Kürze folgen wird. Den Abend ließen wir spontan auf der Wallufer Kerb mit Musik, Wein und Jahrmarktattraktionen ausklingen.

 

SUP 2018           SUP 2018


siehe: 22.06.2018: Stand Up Paddling im Schiersteiner Hafen
Daniela Reintsch / 24.06.2018
WJ Mainz zu Besuch auf der 2. Konekt

Auch WIR Mainzer Wirtschaftsjunioren waren in diesem Jahr erneut mit einem Stand vertreten,
um uns auf dem Event vorzustellen, das sich ganz dem Thema KONEKT(ion) widmet.

Neben uns waren diverse Branchen vertreten. Von Marketing & PR Medien, über Beratungsfirmen,
Coachings, Vertreter aus dem Einzelhandel und Genuss über die Finanzbranche, wollten alle dieses
sagenhafte Netzwerk nutzen und ausbauen.

Wir Wirtschaftsjunioren waren in diesem Jahr besonders unter dem Auftrag der Vernetzung für unsere
Gründermesse der Ignition erfolgreich unterwegs. Es wurden viele wertvolle Gespräche geführt,
es fand ein reger Austausch statt und wir konnten weitere Aussteller für unsere Ignition Messe
am Samstag, 29. September in der Halle 45 gewinnen.

 

Konekt

 

Laura Lay / 03.06.2018
WJ Mainz auf Konferenztour in ganz Deutschland

Hamlen lockte... und ein paar Abgesandte aus Mainz waren vom 10.-13. Mai auf der Handesraumkonferenz.

 

HakoHako

http://www.hako2020-2.de/

 

Auf die Suche nach den Schätzen entlang der Märchenstraße ging es 25.–27.
Mai bei den WJ Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und der Landeskonferenz der WJ
Hessen.

lako

http://www.lako18.de/

 

Weiter geht die Reise unter dem Motto „LAKO 2018 - Wein Wellness Wirtschaft“
vom 08.-10. Juni in Bad Kreuznach. Auch die Landeskonferenz Rheinland-Pfalz
ist vor uns nicht sicher. Wir freuen uns auf eine tolle ausverkaufte LaKo
mit viel Programm und Netzwerken.

 

Laura Lay / 03.06.2018
Mitmachen bei der Gründermesse Ignition

Die Arbeitsgruppen für die Ignition haben bereits erste Treffen vereinbart.
Wir freuen uns über alle interessierten Helfer, die Ideen miteinbringen und
dem Projekt mit Rat und Tat zur Seite stehen wollen.

Arbeitsgruppe Programm:
Di, 05.06.2018 19:00-20:30
(Themen: Programm in den Workshopräumen, Plenum, Catering und
Abschlussfeier)

Arbeitsgruppe Sponsoring/Partner:
Di, 05.06.2018 21:00-22:30
(Themen: Ausarbeitung von Sponsoringmöglichkeiten, der Suche nach
potentiellen Sponsoren und Partnern und der Gewinnung von Partnern)

Anmeldungen und Infos unter: mitmachen@ignition-mainz.de

Wir freuen uns auf einen tollen und konstruktiven Start der Arbeitsgruppen.

Laura Lay / 03.06.2018
Wirtschaftsjunioren zu Gast in Abgeordnetenbüros in Berlin

Gleich dreifacher Blick hinter die Kulissen des Bundestages
Wirtschaftsjunioren aus Mainz (Rheinhessen) zu Gast in Abgeordnetenbüros in Berlin

Eine Woche lang begleiteten gleich drei Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) jeweils einen ausgewählten Bundestagsabgeordneten bei seiner politischen Arbeit in Berlin. Die Sprecherin Laura Lay schaute Sandra Weeser, MdB von der FDP über die Schulter, Unternehmensberater und Trainer Lars Ch. Weber tausche sich mit Manuel Höferlin, MdB, dem digitalpolitischen Sprecher der FDP aus und Gründerscout Nicole Roth verbrachte die Projektwoche an der Seite des FDP-Politikers Thomas Hacker, MdB.

Vom 14. bis zum 18. Mai 2018 nahmen die Mainzer am Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren mit dem Deutschen Bundestag teil. Ziel der Projektwoche ist es, jungen Unternehmern und Führungskräften einen Einblick in parlamentarischen Alltag zu geben und den Austausch zwischen Wirtschaft und Politik zu fördern. Am diesjährigen Know-how-Transfer nahmen 200 junge Wirtschaftsvertreter aus ganz Deutschland teil.

„Vor allem bei den Tätigkeiten außerhalb des Podiums wird es erst richtig spannend“ fasst Laura Lay ihre Eindrücke zusammen. „Da der Know-how Transfer in der Haushaltswoche lag, konnten wir die Haushaltsdebatte hautnah mitverfolgen.“

„Besonders bei wichtigen Themen wie Digitalisierung und den Innovationen von morgen konnte ich mich gut und vielseitig austauschen und freue mich, dass diese Inhalte im Bundestag gut vertreten werden“ fügt Lars Ch. Weber hinzu.

Auf dem Programm standen Hintergrundgespräche mit den Fraktionsvorsitzenden, Treffen mit jungen Parlamentariern, ein Austausch mit dem estnischen Botschafter und ein Termin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch Podiumsdiskussionen, parteiinternen Austausch und die vielfältige Arbeit hinter den Kulissen konnten die Mainzer hautnah miterleben.

 Wirtschaftsjunioren Deutschland mit Angela Merkel   Mainzer Wirtschaftsjunioren mit den Berliner Abgeordneten


siehe: 14.05.2018: WJD Know-How-Transfer im Deutschen Bundestag
Lars Ch. Weber / 21.05.2018
Wirtschaftsjunioren zu Gast in Abgeordnetenbüros in Berlin

Gleich dreifacher Blick hinter die Kulissen des Bundestages
Wirtschaftsjunioren aus Mainz (Rheinhessen) zu Gast in Abgeordnetenbüros in Berlin

Eine Woche lang begleiteten gleich drei Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) jeweils einen ausgewählten Bundestagsabgeordneten bei seiner politischen Arbeit in Berlin. Die Sprecherin Laura Lay schaute Sandra Weeser, MdB von der FDP über die Schulter, Unternehmensberater und Trainer Lars Ch. Weber tausche sich mit Manuel Höferlin, MdB, dem digitalpolitischen Sprecher der FDP aus und Gründerscout Nicole Roth verbrachte die Projektwoche an der Seite des FDP-Politikers Thomas Hacker, MdB.

Vom 14. bis zum 18. Mai 2018 nahmen die Mainzer am Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren mit dem Deutschen Bundestag teil. Ziel der Projektwoche ist es, jungen Unternehmern und Führungskräften einen Einblick in parlamentarischen Alltag zu geben und den Austausch zwischen Wirtschaft und Politik zu fördern. Am diesjährigen Know-how-Transfer nahmen 200 junge Wirtschaftsvertreter aus ganz Deutschland teil.

„Vor allem bei den Tätigkeiten außerhalb des Podiums wird es erst richtig spannend“ fasst Laura Lay ihre Eindrücke zusammen. „Da der Know-how Transfer in der Haushaltswoche lag, konnten wir die Haushaltsdebatte hautnah mitverfolgen.“

„Besonders bei wichtigen Themen wie Digitalisierung und den Innovationen von morgen konnte ich mich gut und vielseitig austauschen und freue mich, dass diese Inhalte im Bundestag gut vertreten werden“ fügt Lars Ch. Weber hinzu.

Auf dem Programm standen Hintergrundgespräche mit den Fraktionsvorsitzenden, Treffen mit jungen Parlamentariern, ein Austausch mit dem estnischen Botschafter und ein Termin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch Podiumsdiskussionen, parteiinternen Austausch und die vielfältige Arbeit hinter den Kulissen konnten die Mainzer hautnah miterleben.

 Wirtschaftsjunioren Deutschland mit Angela Merkel   Mainzer Wirtschaftsjunioren mit den Berliner Abgeordneten


siehe: 14.05.2018: WJD Know-How-Transfer im Deutschen Bundestag
Lars Ch. Weber / 21.05.2018
Stand Up Paddling im Schiersteiner Hafen

DEIN Ganzkörper Workout in der Natur - Rheinhessen trifft sportlich auf Hessen.

Wir möchten ein weiteres Sportevent mit den Wirtschaftsjunioren aus Wiesbaden starten.

Verbringe mit uns gemeinsam einen tollen Abend auf dem Stand Up Board am Schiersteiner Hafen.

Unter professioneller Anleitung zeigen wir Dir, wie Du auf dem Board das Gleichgewicht hälst und

Deine Kräfte richtig einsetzt, um mit wenig Aufwand gut voran zu kommen.

Kleidung: wir hoffen auf viel Sonne und warme Temperaturen. Kleide Dich daher leicht und sportlich.

Und falls es dann doch ins Wasser geht, ist eine Badekleidung von Vorteil. :-)

Das solltest Du ebenfalls dabei haben:

Sonnencreme, Wechselkleidung, Handtuch

Die Voraussetzung der Teilnahme ist, dass Du schwimmen kannst.

Das bekommst Du von uns:

SUP Board - Finne - Paddel - Schwimmweste - Mineralwasser

Die Teilnahmegebühr beträgt 20 EUR p.P. / Barzahlung vor Ort

Hast Du weitere Fragen?

Schreibe eine Mail an laura.lay@wj-mainz.de

 

 

Link zur Veranstaltung

Laura Lay / 17.05.2018
Berufswege im Dialog

Am 15. März durften die Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) gleich zwei Jubiläen feiern.

10 Jahre Berufswege im Dialog und das 5. Mal bei der IGS Nieder-Olm.

Dass sich dies Projekt so lange so erfolgreich hält hätte damals sicher keiner gedacht.
Wir sind gespannt wie der Weg weiter geht.

Bei den Berufswegen im Dialog stellen wir den Schüler der 9. und 11. Klasse der IGS Nieder-Olm in kleinen
Workshops unseren Beruf und vor allem unseren Berufsweg vor. Oftmals waren unsere Berufswege nicht so gradlinig,
wie wir uns dies anfangs vorstellten. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie der Weg laufen kann. Eine direkte
Berufsausbildung, eine Studium und eine Kombination aus Beidem.

Genauso wenig gradlinig sind auch die Berufswege im Dialog. Es gibt immer mal wieder was Neues was wir ausprobieren wollen. Hatten wir in den letzten Jahren immer 2 Workshop Runden mit je 30 Minuten Zeit sich auszutauschen,
so hatten wir uns dieses Jahr für 3 Workshop Runden und je 20 Minuten entschieden.
Das ganze hatte leichten Speed-Dating-Charakter. Sowohl die Referenten, wie auch die etwa 150 Schülerinnen und Schüler
mussten sich auf das Wesentliche konzentrieren. Und das gefiel sowohl den Schülern, als auch den Lehrern und Referenten.

Ziel der Reduzierung der Zeit war es, den Schülerinnen und Schülern eine breitere Fläche an Workshops zu bieten.
So konnten wir dieses Mal mit einer Hebamme und einer Ärztin den medizinischen Bereich und mit Boehringer Ingelheim
einen der wichtigsten Arbeitgeber in Rheinhessen begrüßen.

 

Laura Lay / 01.05.2018
Brandiction Markenbooster

 

 

Brandiction Markenbooster

der Umsatzturbo für Dein Geschäft

mit Marischa Altenhein

 

am Donnerstag, 26. April durften wir Marischa in Mainz begrüßen.

In knackigen 2 Stunden weihte sie uns in ihre Erfolgsgeheimnisse ein.

Im ersten Step war es unsere Aufgabe, an Menschen die wir nicht kennen, das Alter, den Beruf,

Hobbies und die häusliche Einrichtung zu erraten. Hier merkten wir schnell, dass es gar nicht so einfach ist

und doch lagen wir häufig richtig.

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

Für unsere eigene Marke stärker bei der Entwicklung im Fokus zu haben, zeigte uns Marischa ihre Markenbooster

Checkliste. Ein Corporate Design besteht aus vielen einzelnen Elementen, weit mehr als einem Logo! Ein Logo alleine macht

noch keine Marke aus. Dies ging von den Basiselementen über die Printmedien, bis hin zur Marke im Social Media und endet bei einem Imagefilm.

Wir haben uns alle von Marischas fröhlicher Art inspirieren lassen. Wer sich von Marischa helfen lassen möchte, seine eigene Marke aufzubauen und zum Erfolg zu bringen, sollte sich am 26. Oktober ihren ganztägigen Workshop nicht entgehen lassen.

 

Laura Lay / 28.04.2018
Gästeabend: "W-Jeopardy - Lerne uns spielend leicht kennen" am 08.03.2018

Am 08.03.2018 fand der erste Gästeabend der Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) im Jahr 2018 im "Fränzje" in Mainz-Gonsenheim statt. Im Rahmen eines „W-Jeopardy“-Quizabends konnte die Gelegenheit genutzt werden, in gemischten Teams die Wirtschaftsjunioren und das schöne Meenz spielend leicht kennenzulernen.          

Bei einem entspannten Ankommen in den rustikalen Räumlichkeiten der ehemaligen Gaststätte Fränzje, mit Glühwein und Punsch, konnten bereits die ersten Kontakte geknüpft werden. Nach einer Begrüßung der amtierenden Kreissprecherin Laura Lay stellten sich die einzelnen Ressorts vor und gaben einen Überblick über vergangene und zukünftige Projekte. Im Anschluss wurden Stefan B. Mies und Ann-Kathrin Hartmann als neue Mitglieder im Kreis der Wirtschaftsjunioren Mainz aufgenommen.

Gästeabend 03.2018 Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)          Gästeabend 03.2018 Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)

Die Vertreterin der WJ Hanau Gelnhausen Schlüchtern, Julia Heuwieser, stellte humorvoll in Märchenform die LAKO Hessen 2018 „Entlang der Märchenstraße“ vor und freute sich über den spontanen Ticketkauf einiger Mainzer Wirtschaftsjunioren. Wir sind schon jetzt auf eine märchenhafte LAKO in Hessen gespannt!

Nach einer Stärkung mit Pizza-Variationen konnten Mitglieder und Gäste ihr Wissen über die Wirtschaftsjunioren und Mainz unter Beweis stellen. Jedes der Teams buzzerte fleißig und wurde mit einem Preis aus WJ-Wein, WJ-Merchandising oder Werbegeschenken der Firmengruppe Scherer am Ende für ihr Wissen belohnt.

Gästeabend 03.2018 Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)     Gästeabend 03.2018 Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)     Gästeabend 03.2018 Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)

Die dort geknüpften Kontakte konnten anschließend beim gemütlichen Ausklang vertieft werden.

Der nächste Gästeabend ist für den Sommer 2018 geplant.

 


siehe: 08.03.2018: Gästeabend: "W-Jeopardy - Lerne uns spielend leicht kennen"
Daniela Reintsch / 13.03.2018
Intro- / Extroworkshop mit Simone Rechel

In dem kurzweiligen Workshop mit Simone Rechel lernten die Teilnehmer Extrovertierte und Introvertierte im geschäftlichen Kontext besser zu verstehen und wie sie erfolgreich(er) zusammenarbeiten.

So ging man im Workshop den Fragen nach: 

  • Was ist „typisch introvertiert“/„typisch extrovertiert“?
  • Vorurteile vs. Neurobiologie – Was steckt dahinter?
  • Welche Missverständnisse resultieren aus diesen Unterschieden – speziell im Businessalltag? Und wie lassen sie sich aufklären bzw. erklären?
  • Wie können wir Business-Situationen/-Aufgaben neu denken und Persönlichkeitsunterschiede ab sofort bewusst(er) nutzen?
  • Welche Auswirkungen hat Introversion und Extroversion auf die Karriere? 

Der Workshop bot eine gute Abwechslung aus Theorie und Praxis, die dazu helfen, eigene Stärken zu nutzen und die anderer Menschen zu schätzen – die aufgrund unterschiedlicher Intro-/Extrovertiertheit vorhanden sind. Dies spielt für den Bereich des Self Leadership ebenso eine Rolle wie in der Tätigkeit als Führungskraft oder allgemein in der Interaktion mit anderen Menschen.

Das Feedback der Teilnehmer zum Ende der Veranstaltung war durchweg sehr positiv und weitere Veranstaltungen im Verband werden folgen, voraussichtlich in benachbarten WJ-Kreisen in Hessen.

Intro Extra Workshop Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)

Christian Hartmann / 02.03.2018
Workshop Self Leadership mit Fabienne Bill
Rund ein Dutzend Wirtschaftsjunioren lernten in diesem Workshop, welche ,Knöpfe’ sie drücken müssen, um sich besser kennen zu lernen, um etwa gelassener durch den Alltag zu gehen.

Welche inneren Kräfte werden durch Visionen, Träume und Glaubenssätze freigesetzt? Wie kann ich diese Kräfte für mich nutzen? Self Leadership, also dem ,eigenen Führen’ beinhaltet praktische Übungen, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen. 

Wichtig ist am Anfang, dass man nicht zu schnell zu viel von sich erwartet, wenn man mit Self Leadership beginnt, sondern auch kleine Schritte als wichtige Entwicklung wertschätzt. Und dass man zulässt, sich mit eigenen Schwächen auseinanderzusetzen, wobei natürlich auch ein Bewusstsein der eigenen Stärken wichtig ist.

Unsere Entscheidungen basieren auf unseren Glaubenssätzen, die sich unbewusst bilden, die aber mit Self Management Techniken auch nach dem eigenen Geschmack verändert werden können.

Self Management ist vielseitig und praktisch für jeden anwendbar.

Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) - Self-Leadership
Christian Hartmann / 05.02.2018
Neujahrsempfang am 23.01.2018

Am Dienstag, 23. Januar 2018, fand der Neujahrsempfang der Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) im Autohaus Scherer in Mainz-Hechtsheim statt.

Laura Lay, Kreissprecherin 2018, begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste aus Vertretern von Politik, Wirtschaft und natürlich die Wirtschaftsjunioren und Fördermitglieder.

Neujahrsempfang2018          Neujahrsempfang2018         

Ein besonders großer Dank wurde an den Geschäftsführer des Autohauses, Herr Peter Germann, gerichtet. Er und sein Team verwandelten die Ausstellungshalle in eine tolle Veranstaltungskulisse. Gleichzeitig konnten die Wirtschaftsjunioren die Scherer Gruppe als neuen Kooperationspartner gebührend vorstellen.

Stolz präsentierte Laura Lay ihr Vorstandsteam für das Jahr und gab einen kleinen Jahresrückblick 2017. Dabei betonte sie deutlich, welche hervorragende Arbeit durch ihren Vorgänger Christian Hartmann bereits 2017 im Team geleistet wurde: „Hier ist es leicht, die Segel weiterhin in Richtung Ziel zu steuern, ohne vom Wind in eine andere Richtung getrieben zu werden.“

Anschließend wurden die Ergebnisse des Team Wochenendes präsentiert. Dabei verdeutlichte Laura Lay die auf diesem Workshop definierten Ziele und Erwartungen für das neue Jahr und hob hervor: „Wir sind ein starkes und motiviertes Team, wir machen sichtbare Projekte, die die Talente und Stärken unserer Mitglieder nutzen und entwickeln und ihnen so ermöglichen, damit sichtbar zu sein. Dazu wählen wir Vorhaben, die auch anderen einen Nutzen bringen und für die wir wertgeschätzt werden.“

Das Ziel 2018 wurde klar definiert: Die drei Ressorts Bildung Wirtschaft und Politik, Existenzgründung und Nachfolge sowie Kommunikation und Innovation sollen von starkem Mitgliedernachwuchs profitieren. Zukünftig wird ein regelmäßiger Austausch zwischen den einzelnen Kreisen im Land stattfinden, um sich gegenseitig zu unterstützen. Zur Umsetzung der Ziele folgt das Team ihrem Leitsatz: „Wir sind als eingeschworenes Team sichtbar, weil wir neue Wege gehen, an neuen Erfahrungen wachsen und ein sexy Beispiel für andere sind.“

Mit großem Interesse verfolgten die Gäste auch den Vortrag von Keynote Speaker Jan Hossfeld, Wirtschaftsjunior aus dem Saarland zum Thema „Auswirkungen der Begeisterung“. Ein weiteres Highlight war die Mitgliedernennung von Victoria Wruuck: „Sie ist das beste Beispiel dafür, dass man durch besonderen Einsatz und Engagement zügig Mitglied bei uns werden kann.“, so Laura Lay.

Im Anschluss an den offiziellen Teil nutzten alle Gäste die Gelegenheit, in entspannter Atmosphäre bei einem Glas Wein und Fingerfood, neue Kontakte zu knüpfen und alte Bekannte zu treffen.


siehe: 23.01.2018: Neujahrsempfang
Laura Lay / 31.01.2018
Berufswege im Dialog

Die „Berufswege im Dialog“ stehen wieder an. Sie finden in diesem Jahr am 15. März wieder in den Räumen der IGS Nieder-Olm statt. 

Für alle Neuen unter euch und Ihnen: Die „Berufswege im Dialog“ ist eines unserer sozialen Projekte, bei dem wir den Schülerinnen und Schülern der IGS Nieder-Olm unsere Berufswege vorstellen und ihnen auf Fragen antworten.

Zum Ablauf:

Die Begrüßung ist wieder um 17 Uhr. Dann starten wir direkt in die erste von in diesem Jahr 3 Workshop Runden. Ja 3, um den Schülern mehr Auswahl zu bieten. Da wir die Workshops dafür auf 20 Minuten verkürzt haben, endet der Abend wieder gegen 19 Uhr nach einer kurzes Feedbackrunde. Zwischen den Workshops sind immer ca. 10 Minuten für den Raumwechsel vorgesehen. 

Wir würden uns sehr freuen Sie und euch dieses Jahr wieder begrüßen zu können. Teilt uns bitte bis zum Freitag, den 02. Februar mit, ob wir mit eurer Unterstützung wieder rechnen können. Wenn ihr nicht teilnehmen könnte, bitten wir euch ebenfalls um Rückmeldung, damit wir ein besseres Bild haben, wen wir ggf. noch ansprechen müssen.

Im Anhang haben wir die Flyer der letzten zwei Jahre angehängt. Schaut bitte einmal rein, ob die Texte noch aktuell sind, bzw. ob wir etwas ändern müssen. Von den Neuen benötigen wir einen kleinen Text zu eurem Berufsweg, den wir auf den "Wahlzettel" für die Schüler schreiben können.

Solltet ihr Fragen oder Anregungen haben, stehen wir euch gerne zur Verfügung. Solltet ihr Bekannte oder Freunde haben, die in einem „exotischen" Beruf arbeiten, könnt Ihr sie gerne ansprechen, wir freuen uns sehr darüber. Wir sind besonders auf der Suche nach Ärzten, Rechtsmedizinern und Piloten.

Zum Schluss wünschen wir euch noch eine schöne Fastnacht, feiert schön. Vielleicht sieht man sich ja auf den Straßen von Mainz.



20180115195110_Berufswege_im_Dialog_2016.pdf
20180115195110_Berufswege_im_Dialog_2017.pdf
Christian Hartmann / 15.01.2018
Projekt "Finanzbildung" am 22.01.2018 an der IGS Nieder-Olm

Nach einem tollen Auftakt im letzten Jahr freuen wir uns auf die Wiederholung unserer ins Leben gerufenen Finanzbildung Veranstaltung für die Zehntklässler der IGS Nieder-Olm.

Das Wissen um Finanzen ist wichtig. Erst wer die von Banken und Versicherungen angebotenen Produkte kennt und versteht, kann eigenständig entscheiden, ob sie für die persönliche Situation geeignet sind. Für Schülerinnen und Schüler ist dieses Wissen spätestens dann von großer Bedeutung, wenn die Schulzeit endet und mit dem Beginn von Ausbildung oder Studium auch der erste Schritt in die wirtschaftliche Unabhängigkeit gegangen wird.

Insgesamt rund 80 Schülern der 10. Klassen bringen wir daher am 22.01.2018 diese Finanzthemen in Begleitung folgender Referenten näher:

1. Was kostet das Leben? / Stefan B. Mies und Sören Jäger

2. Wie werden Wünsche finanzierbar? / Martin Leonhard und Benjamin Reinhard

3. Konten, Karten und Sicherheit / Wiebke Schröeder und Lars Weber

Im Workshop „Was kostet das Leben“ geht es dabei insbesondere um die Fähigkeit, einen Überblick über die eigenen Einnahmen und Ausgaben zu behalten. Darüber hinaus wird über verschiedene Kontoarten und deren Zwecke informiert. In der Veranstaltung „Wie werden meine Wünsche bezahlbar“ gibt es vor allem viel zu rechnen. An praktischen Beispielen wird gemeinsam erarbeitet, wieviel schon heute gespart werden muss, um in de Zukunft einen Konsumwunsch zu erfüllen. In Zeiten von Online-Banking und Digitalisierung dürfen abschließend Informationen zur Sicherheit bei Bankgeschäften nicht fehlen.

Daniela Reintsch / 11.01.2018
Mitgliederversammlung und Weihnachtsfeier 2017

„Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden“ (Horaz). Dieses Zitat beschreibt genau das, was wir Wirtschaftsjunioren Mainz – Rheinhessen am Freitag den 01. Dezember 2017 getan haben. Denn an diesem Abend Stand die ordentliche Mitgliederversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier an.

In den stylischen Räumlichkeiten des LeBonBon kamen bei entspannter Atmosphäre zahlreiche Mitglieder, Fördermitglieder und Gäste zusammen. Nach einem Begrüßungsdrink starteten wir in die ordentliche Mitgliederversammlung, ließen ein erfolgreiches Jahr 2017 Revue passieren und stellten wichtige Weichen, für das kommende Jahr 2018:

  • Zum einen wurden Nicole Roth und Lars Weber in den Vorstand berufen, die mit uns gemeinsam 2018 einiges bewegen möchten.
  • Zum anderen haben wir mit Laura Lay als neue Kreissprecherin und Lars Weber als ihrem Stellvertreter zwei engagierte Wirtschaftsjunioren an der Spitze, mit denen das kommende Jahr sicher spannend und erfolgreich werden wird.

Sie lösen ab Januar dann Christian Hartmann in seiner Funktion als Kreissprecher ab. Ihm möchten wir auch an dieser Stelle nochmal Danke sagen, für sein Engagement und ein tolles Jahr 2017!

  • Darüber hinaus freuen wir uns, drei weitere Wirtschaftsjuniorinnen begrüßen zu dürfen: Johanna Dreher, Fabienne Bill und Marie Kristin Zühlke verstärken unser Team nun als aktive Mitglieder.
  • Und ein weiteres Highlight des Abends waren die Ehrungen von Leonie Lehrmann und Laura Lay mit der silbernen Juniorennadel. Diese Auszeichnung haben sich beide mit ihrem großartigen Einsatz redlich verdient.

Allen Mitgliedern wünschen wir in Ihrer neuen Funktion einen tollen Start und freuen uns auf das kommende Jahr 2018!

Nach der „Arbeit“ folgte dann das „Vergnügen“, die Räumlichkeiten füllten sich weiter mit zahlreichen Fördermitgliedern sowie Gästen und die Weihnachtsfeier konnte beginnen. Bei leckerem Essen, tollen Gesprächen und jeder Menge Spaß ließen wir den Abend und das Jahr 2017 locker ausklingen.

Wir wünschen euch eine schöne Vorweihnachtszeit, ein frohes Fest mit euren Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

admin / 09.12.2017
Trainingstag in Mainz: drei "Effective"-Kurse

Ein Sonntagmorgen im November: Es ist 10 Uhr und 6 Wirtschaftsjunioren und –juniorinnen treffen sich, um gemeinsam drei JCI-Kurse zu absolvieren. Vielleicht noch etwas verschlafen, machen wir uns mit den zwei Trainern Dirk Helmes und Sebastian Krampe ans Werk.

Zunächst heißt es: effektive oder wirksame Kommunikation, in JCI-Sprache „Effective Communication“. Wie drücken wir uns also wirksam aus, sodass der andere uns versteht und wie können wir unsere Kommunikation verbessern? Nach knapp zwei Stunden wussten wir mehr und konnten uns im „Wilma Wunder“ für den Nachmittag stärken.

Weiter ging es mit „Effective Leadership“. Schnell wurde klar, dass jeder von uns Führungspersonen aus dem Privaten oder dem öffentlichen Leben kennt, die er bewundert. Dennoch gibt es in der Praxis viele Negativbeispiele, wie geführt wird. Erfolgreiche „Führer“ haben Charisma, eine positive Grundeinstellung und begeistern Menschen und leben vor, inspirieren und motivieren. Damit wir ein besserer „Führer“ werden, haben die beiden Trainier uns ein paar Werkzeuge mit an die Hand gegeben, die wir nun in unserem beruflichen und WJ-Alltag integrieren können.

Wer kennt das nicht? Man sitzt in einem Meeting, verlässt dies nach zwei Stunden und fragt sich: „Was war das jetzt?“. Unzählige unvorbereitete Meetings finden täglich statt – ohne Struktur, ein Ziel und ein Ergebnis. Unser Fazit: Ein Meeting sollte drei Dinge beinhalten: Ein Meeting muss ein Ziel haben, es muss geklärt sein, wie dieses Ziel erreicht werden kann und schließlich wird die Aktion eingeläutet, um das Ziel zu erreichen. Nur so lassen sich Erfolge planen und Meetings werden nicht zu unnötigen Zusammentreffen von vielen Menschen.

Kurzum: es war ein toller Sonntag, den wir für uns alle „effective“ genutzt haben und jeder mit neuen Erkenntnissen, die er im Alltag integrieren kann, nach Hause gegangen ist.

Noch einmal vielen Dank an die Trainer Dirk Helmes und Sebastian Krampe und die Teilnehmer, die alle drei Kurse so lebendig gestaltet haben.

 

 


Christian Hartmann / 04.12.2017
Trends unter der Lupe: Selbstständigkeit - Unternehmensnachfolge als Option

In einer spannenden Podiumsdiskussion wurde am Abend des 14.11.2017 in der IHK Mainz die Unternehmensnachfolge aus erster Hand beleuchtet. Interessante und unterhaltsame Einblicke bzgl. Chancen und Risiken bei der Übergabe oder der Übernahme wurden ermöglicht. Nicht nur Teilnehmer, die eine Nachfolge selbst in Erwägung ziehen konnten von den kontroversen Erfahrungen profitieren.

Die eingeladenen Diskussionsteilnehmer haben selbst Unternehmen übernommen, übergeben oder sich auch bewusst dagegen entschieden. Hier teilten sie sogar persönliche Herausforderungen mit uns und gewährten für Außenstehende normalerweise nicht mögliche Eindrücke in die diffizilen Prozesse.

Zunächst führte die Keynote formal in das Thema ein. Marcus Bauer präsentierte aktuelle Zahlen für Rheinland-Pfalz und Rheinhessen, die v.a. den Bedarf an potentiellen Nachfolgern zurzeit sowie in den nächsten Jahren deutlich machten. Er steckte in groben Zügen den organisatorischen, rechtlichen und steuerlichen Rahmen ab und zeigte Unterschiede bzgl. familiären und externen Unternehmensnachfolgen auf.

Die Moderation des Abends und der folgenden Podiumsdiskussion übernahm Fabienne Bill bekannt souverän. Sie selbst meinte im Nachhinein, dass Sie es dieses Mal besonders leicht hatte, da die Referenten geradezu sprudelten und darauf zu brennen schienen Ihre Erfahrungen dem interessierten Publikum mitzuteilen.

Die Diskussionsteilnehmer deckten einige Varianten der vielfältigen Möglichkeiten im Zusammenspiel von Unternehmensnachfolgen ab:

Die Fremdnachfolge wurde gemeinsam repräsentiert vom ehemaligen und vom aktuellen Chef und Inhaber der Fa. STAMM GmbH & Co. KG. Klaus Reitz als Übergebender, der einigen möglichen Nachfolgern auf´s Zahnfleisch fühlte, bis er sein Unternehmen und seine Mitarbeiter dem jetzigen erfolgreichen Firmennachfolger Christoph Holzbaur anvertrauen konnte.

Cornelia Closhen (Vermarktung, R+V Allgemeine Versicherung AG) teilte ihre Erlebnisse bzgl. ihres ehemaligen Nachfolgevorhabens mit den Zuhörern. Eine mutige und kompetente Persönlichkeit, die sich nach vielfachen Komplikationen bei den Übergabeverhandlungen schließlich gegen eine Übernahme als potentielle externe Nachfolgerin entschied.

Für die Nachfolge im Familienbetrieb sprach Jan Hoßfeld, Inhaber der Fa. INFOsys Kommunal GmbH. Aufgrund seiner intensiven persönlichen Erfahrungen engagiert er sich nun u.a. auch als Blogger für die Unternehmensnachfolge. Er möchte z.B. anregen, das derzeit noch eher angestaubte Image, mittels Startup-Kultur aufzufrischen und somit auch die Prozesse moderner und erfolgreicher zu gestalten. Dazu hat er sogar eine eigene Podcast-Serie ins Leben gerufen, die sehr zu empfehlen ist.

Das anschließende „get together“, also der Ausklang bei Wein & Brezeln, zu dem die Redner weiterhin für persönlichen Austausch zur Verfügung standen, fand sogar verspätet statt, weil die Diskussion noch so spannend am Laufen war und die Zuhörer immer neue Fragen an die Runde stellten.

Wir danken nochmals allen Beteiligen für das tolle Engagement und insbesondere den Referenten zu ihrer Bereitwilligkeit so offen über ihre persönlichen Erfahrungen zu berichten. Wir freuen uns über diesen überaus gelungenen Abend mit den sehr seltenen und wertvollen Einblicken rund um das Thema Unternehmensnachfolge.



20171202172344_Trends_unter_der_Lupe_2017.pdf
Christian Hartmann / 02.12.2017
Gästeabend: "Kreativität gefragt, jetzt wird es bunt" am 03.11.2017

Am 03.11.2017 war es soweit. Unser Gästeabend in neuem Format ging in der Bar45 in Mainz in die zweite Runde. Nach einem Begrüßungssekt eröffnete Christian Hartmann, Sprecher der Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen), die Veranstaltung. Anschließend gab Frau Dr. Ingrid Vollmer, Geschäftsführerin der IHK für Rheinhessen, spannende Einblicke in die Geschichte des Veranstaltungsorts und berichtete über die Vorzüge Teil der Wirtschaftsjunioren zu sein sowie deren Entwicklung in Mainz. Über die in 2017 stattgefundenen Aktivitäten und Projekte informierten abschließend die drei jeweiligen Ressortleiter.

                                

Und dann ging es auch schon los: Kreativität war gefragt! Unter Anleitung der Firma Kreativhaus Papijo haben wir die Zaubermalmaschinen gestartet. Hier hat der ein oder andere ungeahnte Talente geweckt. Die so entstandenen Kunstwerke sorgten für großes Erstaunen und boten die perfekte Basis, um ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen. Ein rundum gelungener Gästeabend, bei dem wir hoffentlich überzeugen und künftige Neumitglieder gewinnen konnten.

Der nächste Gästeabend ist im Februar 2018 geplant. 

                             

 


siehe: 03.11.2017: Gästeabend: "Kreativität gefragt, jetzt wird es bunt"
Daniela Reintsch / 11.11.2017
Ignition 2017: Größte Gründermesse in Rheinland-Pfalz erneut erfolgreich

Zum 14. Mal fand in Mainz mit der Ignition die größte Gründermesse in Rheinland-Pfalz und dem Rhein-Main Gebiet statt. Das Informationsangebot der von den Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) ehrenamtlich organisierten Messe konnte sich auch in diesem Jahr sehen lassen: bei rund 75 Ausstellern und in 25 Workshops konnten sich die Besucher in der Mainzer Rheingoldhalle zu Themen rund um Gründung und Selbstständigkeit informieren. Zum ersten Mal wurde das Rheinfoyer in der Rheingoldhalle als Messefläche genutzt. Dies kam sowohl bei Besuchern, wie auch Ausstellern gleichermaßen gut an.

Unter den Ausstellern vertreten waren eine Vielzahl von Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Gründungsberatungen, Finanzierungsdienstleistern, Rechtsberatungen und der Kreativbranche, die konkrete Angebote für Gründerinnen und Gründer haben.

Ein weiteres Highlight der Ignition waren auch in diesem Jahr wieder die insgesamt 25 messebegleitenden und ebenfalls kostenfreien Workshops. Kompetente Referenten gaben einen Überblick über aktuelle Trends und Entwicklungen auf dem Gründermarkt und gaben den Besuchern Ratschläge, wie sie ihre Stärken gewinnbringend einsetzen können.

Im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier dankte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing den Wirtschaftsjunioren für ihr ehrenamtliches Engagement und die kontinuierliche Arbeit für die Gründungslandschaft in Rheinland-Pfalz. Insgesamt zum elften Mal wurde der Mainzer Wirtschaftspreis in der Kategorie „Beste Gründung“ verliehen. Mit diesem würdigen die Wirtschaftsjunioren herausragende Unternehmer und ihre Leistungen. Über den ersten Platz freute sich das Unternehmen „Vinokilo“ , welches mit seiner innovativen Art Second Hand Kleidung aufzubereiten und diese auf sehr zeitgemäße Art zu vermarkten die prominent besetzte Jury überzeugen konnte.

Ignition2017              Ignition2017

Nach offiziellem Messeschluss luden die Wirtschaftsjunioren alle Aussteller noch zu einem gemeinsamen „get together“ ein, um den erfolgreichen Messetag ausklingen zu lassen und die persönlichen Netzwerke noch etwas zu pflegen.

Auch in  diesem Jahr fanden wieder über 1200 Besucher den Weg in die Rheingoldhalle.

 

Daniela Reintsch / 08.11.2017
Wie werde ich ein gelassener Konfliktmanager?

Puh, eine gute Frage. Und das um 18.30 Uhr an einem Donnerstag. Ob wir es wohl schaffen, binnen zwei Stunden die Antwort hierauf zu finden?

Auf Einladung des Arbeitskreises „Kommunikation und Innovation“ durften wir Fabienne Bill an diesem Abend begrüßen. Fabienne ist „Team- und Success-Coach“ und für diesen Abend genau die Richtige.
Doch was ist eigentlich ein Konflikt? Schnell wurde klar, wie jeder so seine eigene Sicht auf dieses Wort und den Inhalt hat. So kann ein Konflikt anstrengend sein, Angst machen oder herausfordern oder reinigend sein. Dabei sind es häufig unsere Glaubenssätze, die einen Konflikt – vielfach mit uns selbst – noch mehr beschleunigen und uns Kraft rauben.

Genau aus diesen Punkten haben wir schließlich unsere Erfolgscharta geschaffen und vor allem zwei Punkte am Ende mit auf den Weg zu einem gelassenen Konfliktmanager genommen:
– Nichts persönlich nehmen
– Nicht Mutmaßen

Es war ein toller Abend und ich für mich kann nur sagen: es wirkt schon. Vielen Dank nochmals an Fabienne Bill.

admin / 30.10.2017
Gästeabend am 03.11. in der Bar 45 "Kreativität gefragt, jetzt wird es bunt"

Bereits im April haben wir einen schönen Gästeabend im Coworking M1 in Mainz erlebt. Aus einem normalen Netzwerken wurde ein kulinarischer Abend, an dem jeder mitwirkte. Am Ende wurde das gemeinsam zubereitete Essen von 30 Personen köstlich verspeist.

Mit Kreativität und viel Spaß werden bunte Kunstwerke erstellt. Wie das Bild am Ende aussieht, entscheidet ihr selbst durch Eure zusammengestellten Farben.

Merkt Euch das Datum vor, Einladungen werden wie gewohnt versendet.

Wann? Freitag, 03. November um 19:00 Uhr

Wo? Bar 45, Hauptstraße 17-19, 55120 Mainz (Halle 45)

Sollten im Vorfeld schon Fragen aufkommen oder habt ihr eventuell eine tolle Idee, wie der Abend noch cooler gestaltet werden kann?

Dann freuen wir uns auf eine E-Mail von Euch an kommunikation@wj-mainz.de.

admin / 14.10.2017
So wirst Du ein gelassener Konfliktmanager

Werde ein gelassener Konfliktmanager.

Mit diesem Thema werden wir von Team Coach Fabienne Bill im zweistündigen Workshop am 19.10.2017 um 18:30 Uhr in der IHK Mainz begleitet. Gemeinsam werden Strategien und Lösungswege erarbeitet und wir lernen, diese in der Realität einzusetzen. Fabienne wird uns zeigen, wie wir auch zukünftig keine kostbare Lebenszeit für Konflikte opfern müssen.

Anmeldungen bitte direkt an kommunikation@wj-mainz.de.

admin / 13.10.2017
Fortbilden & Netzwerken – Sechs Mainzer zum Training Day in Offenbach

Einen abwechslungs- und lehrreichen Tag mit parallel laufenden Workshops zu spannenden Business Themen und JCI Trainings ließen sich sechs Mainzer Wirtschaftsjunioren am 07.10.2017 in der IHK Offenbach nicht entgehen. Wunderbar organisiert von den WJ Offenbach. Spaß und Netzwerken kamen ebenfalls nicht zu kurz.

Wir freuen uns auf den Training Day in 2018!

admin / 11.10.2017
Teambuilding mit Bouldern im Blockwerk 6328 Kletterhalle Mainz

WJ Mainz trifft sportlich auf WJ Wiesbaden

Nach kurzem Aufwärmen und dem Erklären der Hallenregeln sowie dem Wandaufbau kann an allen Wänden in Kleingruppen gebouldert werden. Der Trainer wird die Gruppen hierbei begleiten und Tipps geben.

Im Sport kann sehr schnell ein Gemeinschaftsgefühl entwickelt werden. Dies gilt natürlich auch für das Bouldern. Alle Teilnehmer merken meist sehr schnell, dass das Bouldern als Team – mit gegenseitigen Tipps geben, richtige Lösungen abschauen und dadurch Fehler vermeiden – jeden einzelnen schneller voranbringt. Bouldern fördert dabei stark die Kommunikation innerhalb des Teams.
Anders als viele andere Sportarten spricht das Bouldern meist alle Teilnehmer an, da es mit sehr unterschiedlichen Anforderungen wie Balance & Körpergefühl, Beweglichkeit oder Kraft & Ausdauer begeistern kann.

Outfit: Bequeme Kleidung und dünne Söckchen
Preis: all in 25 EUR p.P.

Verbindliche Anmeldungen bitte an kommunikation@wj-mainz.de bis zum 16. Oktober.

admin / 06.10.2017
Tag der Deutschen Einheit in Mainz – Fotobox vom 03.10.2017

Wir blicken zurück auf zwei schöne Tage in Mainz anlässlich der großen Feier zum Tag der Deutschen Einheit. An unserem WJ Stand machten wir mit einer Fotobox auf uns aufmerksam; so konnten amüsante Erinnerungsfotos geschossen werden. Fazit: tolle Gespräche, witzige Fotos und viele Neugierige, die uns Wirtschaftsjunioren näher kennen lernen möchten.

Hier die Fotogalerie vom 03.10.2017: WJ_Mainz_Rheinhessen

Wenn wir Euer Foto doch von unserer Homepage entfernen sollen, wendet Euch bitte an kommunikation@wj-mainz.de.

admin / 04.10.2017
Tag der Deutschen Einheit in Mainz – Fotobox vom 02.10.2017

Die Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) waren am Tag der Deutschen Einheit mit der Fotobox aktiv.
Hier die Galerie vom 02.10.2017: WJ_Mainz_Rheinhessen 

Wenn wir Euer Foto doch von unserer Homepage entfernen sollen, wendet Euch bitte an kommunikation@wj-mainz.de.

admin / 04.10.2017
Wanderung „Hiwweltour Bismarckturm“ am 16.09.2017

Just in der Regenpause zwischen den ansonsten eher nassgrauen Tagen – an einem wunderschön sonnigen Samstag – haben 6 WJler/innen und ein Hund eine gemütliche Wanderung ab dem Ingelheimer Bismarckturm unternommen. (Ob unsere gute Stimmung in Resonanz mit dem schönen Wetter stand oder eben gerade umgekehrt, ist natürlich schwer festzumachen. Für uns spricht, dass wir eigentlich immer viel Spaß und gute Laune bei unseren Treffen und Unternehmungen haben.)

                 

Zunächst warfen wir kurz einen Blick in den Tigergarten, wo auch weitere Tiere wie Ziegen, Kaninchen und Pfaue zu bewundern waren. Dann stiefelten wir in südöstlicher Richtung, entlang des Gau-Algesheimer Kopfs mit schönen Aussichten über die umliegende Gegend, los. Der Wendepunkt der Route verlief teils auf der romantischen Appenheimer Mühlentour, wo wir auch eine längere Pause in direkter Nachbarschaft zu einer Dammwildfamilie (mit majestätischem Stammhalter und einigen verspielten und grazilen Kitzen) machten.

                 

Von dort ging es dann wieder nach Norden über die Salamanderlöcher und das Hofgut Waldeck zum Ausgangspunkt zurück. Für eine Strecke von lediglich 10 Kilometern war die Route mit Waldgebieten, Auebereichen und verschiedenen Kulturlandschaftstypen sehr abwechslungsreich. Den (vorerst) krönenden Abschluss stellte der Aufstieg auf den Bismarckturm dar, was sogar mit einer super Fernsicht belohnt wurde.

                  

Nach der vielen frischen Luft, der warmen Sonne und der körperlichen Betätigung, hatten wir alle Lust auf frisches leckeres Eis. So machten wir noch einen Abstecher in die Ingelheimer City und ließen es uns bei fantastischen Eisbechern nochmals richtig gut gehen. Zur besseren Verdauung (und einem besseren Gewissen?) erkundeten wir auf einem kleinen Rundgang die baulich veränderte Innenstadt u.a. mit dem neuen kING und streiften über ein Freundschafts-Fest auf dem Sebastian-Münster-Platz, was gerade mit einer dynamischen Trommlergruppe in vollem Gange war.

Der Tag hat uns so gut gefallen, dass wir die (im Vorfeld zur Abstimmung gegründete) WhatsApp-Gruppe auch für zukünftige, spontanere Wander-Unternehmungen beibehalten wollen. Wer Interesse hat dort noch aufgenommen zu werden, einfach eine/n der Teilnehmer/innen ansprechen.

Mehr Fotos: WJ_Mainz_Rheinhessen

admin / 28.09.2017
#cgn2017 – Die Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Deutschland in Köln

Auf Einladung der Kölner Wirtschaftsjunioren trafen sich vom 7. – 10. September unter dem Motto „#CGN2017 – 4 Tage, 3 Nächte“ rund 1.000 Unternehmer, Entscheidungsträger und Nachwuchsführungskräfte aus ganz Deutschland, um zu lernen, zu netzwerken und zu feiern.

Natürlich durfte auch eine Mainzer Delegation nicht fehlen und so wurde voller Vorfreude in die „Stadt met K“ gereist.

In vier ereignisreichen Tagen konnten zahlreiche Führungen, Vorträge und Unternehmen besucht werden. Eindrucksvolle Exkursionen auf die Dächer des Kölner Doms, Ausflüge in den Rheinauhafen mit seinen Krangebäuden, in denen auch Lukas Podolski eine Wohnung besitzt, eine Führung durch das RheinEnergie-Kraftwerk Südstadt, Lach-Yoga oder der Vortrag „Piratenstrategie – Was wir von Seeräubern über Führung lernen können“ stehen hier nur beispielhaft für viele spannende Programmpunkte.

In den verschiedenen Versammlungen wurden wichtige Entscheidungen für die Zukunft des Verbandes getroffen. So wählten die Delegierten in ihrer Zusammenkunft am 9. September Kristine Lütke zur neuen Bundesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren für das Jahr 2018.

In den Nächten stand dagegen das Feiern und Netzwerken im Vordergrund. Ein kostümierter Welcome Abend im Zeichen des Karnevals mit Kölsch und kölschen Leckereien machte den Start. #DuBistDasNetzwerk hieß es in der zweiten außergewöhnlichen Partynacht in „Die Halle – Tor 2“. In lockerer Atmosphäre wurde auf dem Street Food Festival Kraft getankt, um bis in die frühen Morgenstunden bei Livemusik und viel guter Laune in den neuen Tag zu tanzen. Höhepunkt war die Ford Vignale Gala in der Flora zu Köln mit zahlreichen Ehrungen im festlichen Rahmen.

Was genau eine solche Konferenz ausmacht, soll ja schwer zu beschreiben sein. Man müsse es mal gemacht haben um mitreden zu können, berichten viele, die schon dabei waren. Nach dem Besuch der Bundeskonferenz in Köln kann ich dies nur bestätigen. Wer viele neue Erfahrungen, Kontakte und insbesondere Spaß sucht, sollte die nächste Gelegenheit unbedingt nutzen.

#cgn2017_Die Mainzer Delegation am Gala Abend

admin / 27.09.2017
WJ Wandern: "Hiwweltour Bismarckturm" Ingelheim am 16.09.2017

Wir möchten mal wieder gemeinsam wandern und freuen uns auch auf Wanderfreunde aus anderen WJ-Kreisen.

Details zur Wanderstrecke: https://www.rheinhessen.de/hiwweltour-bismarckturm

Treffpunkt:
12.30 Uhr am Wanderparkplatz Bismarckturm in Ingelheim. Anreise ist selbst zu organisieren.

Was ist mitzubringen?
Festes Schuhwerk und ggfs. Regenjacke. 
Kleinen Snack für zwischendurch und Getränke (1-1,5l).

Je nachdem wie lange wir Pausen machen, sind wir wohl gegen 18:00 Uhr wieder zu Hause.

Bei Fragen bzw. Anmeldungen wendet Euch bitte an: kreissprecher@wj-mainz.de

Wir freuen uns auf eine tolle Wandeurng und hoffen auf gutes Wetter.

Daniela Reintsch / 14.09.2017
VERLÄNGERT bis 20.09.2017 - Bewerbungsfrist für den Mainzer Wirtschaftspreis 2017

Liebe Gründer & Jungunternehmer,

wir haben die Bewerbungsfrist bis zum 20.09.2017 verlängert. Bewerbt Euch noch schnell und sichert Euch die Chance auf den Sieg.

Alle Infos unter: Mainzer Wirtschaftspreis 2017

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

admin / 13.09.2017
Feier zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz – wir sind dabei!

Rheinland-Pfalz hat in diesem Jahr die Ehre und schöne Aufgabe, gemeinsam mit seiner Landeshauptstadt Mainz den Tag der Deutschen Einheit auszurichten. Die Feierlichkeiten stehen unter dem Motto „Zusammen sind wir Deutschland“, denn dieser Gedanke war es auch, der 1989 die Menschen in Ost und West miteinander verbunden hat und die Wiedervereinigung möglich machte. Die Gastgeber erwarten dazu rund 500.000 Besucherinnen und Besucher. Es soll ein besonderes Fest werden, so vielfältig, kreativ und modern wie Rheinland-Pfalz und seine lebensfrohen Menschen. Neben Informations-, Sport- und Mitmachangeboten sowie hochwertigen Bühnenprogrammen präsentieren sich auch die Mainzer Wirtschaftsjunioren mit einem eigenen Stand auf der Flachsmarktstraße.

Wir wollen den Tag der Deutschen Einheit mit so vielen jungen engagierten Besuchern nutzen, um den Bekanntheitsgrad der Wirtschaftsjunioren zu erweitern und in persönlichen Gesprächen die Chancen und Möglichkeiten der Kreisarbeit zu verdeutlichen.

An beiden Tagen nutzen wir ganztägig unseren Stand zum Austausch der Wirtschaftsjunioren deutschlandweit. Kommt einfach vorbei! Jeweils zu den Zeiten 14:00 und 19:00 Uhr treffen wir uns gemeinsam am Stand, um unter anderem das Abendprogramm unter allen Teilnehmern zu organisieren.

Die Feier endet am Abend des 3. Oktober mit einer Abschlussinszenierung auf dem Rhein mit viel Licht, Animation und Musik.

Kontakt:
WJ Mainz (Rheinhessen) | kommunikation@wj-mainz.de

admin / 01.09.2017
Training Day 2017 der WJ Offenbach und Frankfurt

 

Du möchtest beruflich vorankommen, aber hierfür benötigst Du bessere Soft Skills? Du hast ein Ziel vor Augen, weißt aber nicht, wie Du dieses am besten erreichst? Dann bist Du beim Training Day am 07.10.2017 in den Räumen der IHK Offenbach genau richtig.

Wir bieten Dir 17 verschiedene WORKSHOPS rund um aktuelle Themen für junge Unternehmer, Fach- und Führungskräfte, die gerne ihren Horizont erweitern und auch mal ihre Wohlfühlzone verlassen wollen.

Programmdetails findest Du auf unserer Buchungsseite: www.eventbrite.de/e/wj-trainingday-2017-tickets

Wir freuen uns auf dich,

die Wirtschaftsjunioren Offenbach und Frankfurt

admin / 31.08.2017
After Work Event am 04.09.2017: SUP - Stand Up Paddling im Winterhafen Mainz

Gemeinsam wollen wir mit unseren Freunden der WJ Wiesbaden im Mainzer Winterhafen auf das Surfbrett steigen und dem Sonnenuntergang entgegen paddeln.

Ob zum Training oder zur Entspannung, Stand Up Paddeln bringt jede Menge Spaß. Wer hierbei Anfänger ist, bekommt von uns zu Beginn eine kurze Einweisung.

Wann? Montag, 4. September 2017 um 18.00 Uhr

Wo? "On Water" am Winterhafen

Ist es an dem Tag heiß, paddeln wir natürlich im Bikini und Badeshorts. Sollte es etwas kühler sein, ist normale Sportbekleidung die richtige Wahl. Ein Handtuch sollte eingepackt werden, falls der ein oder andere währenddessen ein Bad nehmen möchte... 🙂

45 Minuten kosten 10 EUR. Der Betrag ist vor Ort direkt zu zahlen. Im Anschluss bietet sich die schöne Rheinterrasse vom Hyatt oder auch die Kanzel für einen netten Abendausklang an.

Fragen und Anmeldungen bitte an: Kommunikation@wj-mainz.de

admin / 16.08.2017
Gästeabend am 03.11.2017: "Trickreiches Teambuilding – jetzt wird es kniffelig"

Bereits im April haben wir einen super schönen Gästeabend im Coworking M1 in Mainz erlebt. Aus einem normalen Netzwerken wurde ein kulinarischer Abend, an dem jeder mitwirkte. Am Ende wurde das gemeinsam zubereitete Essen von 30 Personen köstlich verspeist.

Mit unserer neuen Ausrichtung der Gästeabende haben wir Erfolg, denn bereits bei unserem diesmaligen Gästeabend freuen wir uns, zwei neue Mitglieder begrüßen zu dürfen.

Mit Geschick und viel Spaß werden kniffelige Rätsel gelöst. Zeitdruck, Rätselraten und am Ende als Team gewinnen - das wird der Fokus diesen Abends sein.

Merkt Euch das Datum vor, Einladungen werden wie gewohnt versendet.

Wann? Freitag, 03. November um 19:00 Uhr

Wo? Bar45, Hauptstraße 17-19, 55120 Mainz

Sollten im Vorfeld schon Fragen aufkommen oder habt ihr eventuell eine tolle Idee, wie der Abend noch cooler gestaltet werden kann? Dann freuen wir uns auf eine Mail von Euch an: kommunikation@wj-mainz.de.

admin / 12.08.2017
Mainzer Wirtschaftspreis 2017: Bewerbt Euch jetzt!

Liebe Gründer & Jungunternehmer,

ab sofort findet ihr die Unterlagen zum Mainzer Wirtschaftspreis 2017 unter

Projekte > Der Mainzer Wirtschaftspreis 2017

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

admin / 01.08.2017
Workout & Connect mit WJ Wiesbaden

22 Grad und purer Sonnenschein – das perfekte Wetter für ein abendliches Workout am schönen Rheinufer von Mainz.

Im Rücken den Winterhafen, an der Front den Rhein mit den Booten – da fiel es erst einmal schwer, diszipliniert Sport zu treiben. Aber nicht umsonst hatten wir Daniel Schwieder von den Wirtschaftsjunioren Wiesbaden als Personal Coach an unserer Seite.

Das erste Mal startete sein sportliches Format „WJ Workout & Connect“ in einem anderen WJ-Kreis auf der anderen Seite des Rheins. Wir waren sehr froh, hier als Gastgeber zu fungieren. Eine Stunde lang trainierte er uns auf der Wiese, wo andere Mainzer grillten und den Feierabend genossen.

Es hat uns allen so viel Spaß bereitet, dass es am Mittwoch, 16. August 2017 um 18.30 Uhr die nächste gemeinsame Sportveranstaltung geben wird. Dieses Mal steigen wir auf die Surfboards zum SUP - Stand Up Paddling bei On Water im Winterhafen.

Wir freuen uns, weitere Gäste dabei begrüßen zu dürfen.

admin / 31.07.2017
Arbeitskreisübergreifende Treffen nun quartalsweise im AK Komm & Inn

Das erste Treffen findet am Mittwoch, 20. September 2017 um 19.00 Uhr in der IHK Mainz statt.

Einmal im Quartal treffen sich alle Arbeitskreise gemeinsam im Arbeitskreis Komm & Inn. Die AK Leiter werden aktuelle und anstehenden Projekte vorstellen. Hier habt ihr die Gelegenheit Euch aktiv einzubringen und unsere ehrenamtliche Arbeit detaillierter kennen zu lernen.

Ein großes Thema wird die Organisation und Planung der Existenzgründermesse "Ignition" sein.

Interessierte sind ebenfalls herzlich Willkommen.

admin / 12.07.2017
Unser Twinning Wochenende mit JCI Interlaken

Am Freitag, 30. Juni 2017 startete unser 22. Twinning mit unseren guten Freunden aus Interlaken.

Zur Begrüßung durften wir 7 Schweizer im Bootshaus in Mainz begrüßen. Bei kühlen Getränken und heißen Speisen starten wir in einen gemütlichen und harmonischen Abend.

Den Samstagmorgen verbrachten wir in Mainz bei einem frischen Marktfrühstück und stärkten uns für die Funzelfahrt durch die Weinberge von Mainz Laubenheim und Bodenheim.

Am Nachmittag war es dann so weit, die Planwagenfahrt vom Weingut Möhn begann und damit auch das Naturerlebnis durch. Da Laubenheim inmitten der schönen Region Rheinhessen liegt und damit im Regenschatten der umgebenen Mittelgebirge, ist es mit die sonnenreichste Region in ganz Deutschland.  Zwei Stunden lang konnten wir die fruchtigen Weine der Familie Möhn testen und dabei die Dynamik und den Wandel junger Weine schmecken.

                           

Bei zwischenzeitlicher Rast erzählte uns Dustin Möhn, die bereits neunte Generation des Weinguts, von seinem Einstieg ins Weingut der Eltern und der Umsetzung von Kork auf Schraubverschluss aller Weinflaschen. Damit war das Weingut eines der Ersten in der Region von Rheinhessen. Die Fahrt führte uns direkt nach Bodenheim ins Weingut Gruber, in welchem wir ein phantastisches  Abendessen genießen konnten.

Bevor unsere Freunde am Sonntag die Heimreise antraten, wurden wir im Schloss Biebrich bei einem reichhaltigen Frühstücksbuffet so richtig verwöhnt.

            

Wir freuen uns schon jetzt, im nächsten Jahr wieder in die Schweiz zu fahren, um dort das 23. Twinning in Interlaken zu feiern!

 

admin / 30.06.2017
Doppel-LaKo in Limburg

Ein tolles Konferenz-Wochenende mit großem Erfolg für Mainz

Rund 300 Teilnehmer zählte die diesjährige Doppel-Landeskonferenz für Hessen und RLP in Limburg an der Lahn. Ausrichter war der Kreis WJ Limburg Weilburg Diez, der in beiden Landesverbänden organisiert ist.

Bereits beim Welcome Abend starteten die Teilnehmer mit guter Stimmung in der „WerkStadt“, einem ausgesprochen schönen Einkaufszentrum in Limburg, in das Konferenz-Wochenende. Hier wurden auch die Landespreise vergeben. Dabei konnten wir gleich doppelt absahnen: zu einen für unser innovatives Konzept des neu-gestalteten Gästeabends, bei dem alle Teilnehmer zusammen kochten, sowie für unser Finanzbildungsprojekt, bei dem Schülern grundsätzliches Wissen über finanzielle Themen beigebracht wurde.

Am darauffolgenden Tag gab es ein breites Angebot von Seminaren und Workshops sowie Freizeitaktivitäten (z. B. Rundflug). Viele Junioren nutzten den „BBQ-Donut“, um mit einem Frühstück im Boot auf der Lahn in den zweiten Konferenztag zu starten. Im Anschluss fand die offizielle Eröffnung inkl. Keynote und Podiumsdiskussion zum Thema Digitalisierung statt. Nachmittags konnten ebenfalls wieder zahlreiche Seminare und Workshops besucht werden, bspw. Effective Leadership o.ä. Wer keine Lust auf Bildung hatte, ruhte sich aus oder erkundete die Stadt. Höhepunkt des Tages und der gesamten Konferenz war ohne Zweifel der Gala-Abend, bei dem die Band „Die dicken Kinder von Landau“ als Überraschungsgäste für Stimmung sorgten! Bis in die frühen Morgenstunden wollte man sie dann auch gar nicht mehr gehen lassen.

Am Sonntag fand der Farewell-Brunch im Porsche Zentrum in Diez statt und bot neben einem fulminanten Buffet ein Panorama aus formschönen Sportwagen. Ein schöner Ausklang einer sehr gut organisierten Konferenz!

admin / 29.06.2017
Programm für unser Twinning mit JCI Interlaken

Freitag, 30.06.17, 17.00-19.00 Uhr: Schnupper Rudern im Mainzer Ruderverein am Winterhafen

Der Preis pro Person beträgt 50 Euro. Alternativ: ab 18.00 Uhr gemeinsames Abendessen bei tollen Gesprächen im Bootshaus am Winterhafen.

Samstag, 01.07.17: Planwagenfahrt mit dem Weingut Möhn

Erlebt mit uns gemeinsam einen wunderschönen Mittag in den Weinbergen von Mainz Laubenheim.
Während der Fahrt gibt es verschiedene Weine, Traubensaft und Wasser.
Wir wollen gemeinsam mit dem Zug vom Mainzer Hauptbahnhof nach Laubenheim fahren.
Treffpunkt: 13.30 Uhr direkt am Gleis, Abfahrt des Zuges: 13.52 Uhr.

Alternativ mit dem Auto direkter Treffpunkt: 14.30 Uhr Weingut Pfarrer, Goedeckerstraße 13 in Mainz Laubenheim.


Für unsere Mitglieder zahlen wir die Planwagenfahrt. Nicht-Mitglieder zahlen vor Ort 24 Euro. Dauer: Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden. Der Planwagen bringt uns im Anschluss ins Weingut Gruber in Bodenheim, wo wir dann auf der Sommerterrasse einen wunderschönen Abend verbringen werden. Speisen und Getränke auf Selbstzahler Basis.

Sonntag, 02.07.17, 10.00-13.00 Uhr: Frühstücksbrunch im Schloss Biebrich

Für ein angemessenes Ausklingen des schönen Wochenendes sorgt ein reichhaltiges Frühstücksbuffet im prachtvollen Schloss Biebrich. Preis pro Person: 14,90 € (Heißgetränke separat).

 

Zur genauen Planung und Reservierungen sind Anmeldungen dringend notwendig!

Anmeldung unter Kommunikation@wj-mainz.de oder über den Freizeitmanager.

admin / 31.05.2017
Industrietag der TH Bingen am 17.05.2017

An der TH Bingen findet jährlich der Industrietag statt. Die Jobmesse für Ingenieure läuft unter dem Motto „Deine Messe – Deine Chance – Dein Job“. Sie bietet Studierenden und Unternehmen die Möglichkeit direkt ins Gespräch zu kommen und sich über Einstiegs- und Berufsperspektiven in der Branche zu informieren. Rund 50 Unternehmen aus der Region sind jedes Jahr mit Ständen vor Ort. Sie informieren, beraten und geben Einblicke in die Branche. Firmenpräsentationen und Fachvorträge runden das Programm ab.

Auch wir waren mit einem Stand vor Ort, um uns vor neugierigen Interessenten zu präsentieren.

Das Ergebnis des Tages war sehr positiv. Es wurden rund 20 aktive Gespräche geführt und die Resonanz war wirklich erstaunlich. Bereits einen Tag später konnten wir im Arbeitskreis Treffen Kommunikation und Innovation einen Begeisterten jungen Mann, akquiriert auf dem Industrietag, begrüßen.

Am Ende des Tages waren wir uns einig. Die Organisation der technischen Hochschule war super, die Resonanz gigantisch und die Zusammenarbeit in unserem Team hat großen Spaß gemacht.

Wir werden im nächsten Jahr wieder vertreten sein!

       

admin / 20.05.2017
3. Oktober 2017: Tag der deutschen Einheit in Mainz – Kommt vorbei!

 

admin / 19.05.2017
Berufswege im Dialog 2017 an der IGS Nieder-Olm

„Was soll ich später mal beruflich machen?“

Diese Frage haben sich sicher die meisten von uns in ihrer Schulzeit gestellt. Und das ist bei den Schülern von heute natürlich nicht anders. Um ihnen zumindest einen Denkanstoß zu geben, haben die Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) am Donnerstag, 27. April 2017 ihre „Berufswege im Dialog“ veranstaltet.

Bereits zum vierten Mal haben wir uns mit den Schülerinnen und Schülern der IGS Nieder-Olm getroffen und im Gruppendialog über unsere Berufe und unsere Berufswege gesprochen. In 17 Workshops mit je 2 Runden wurden den rund 175 Schülerinnen und Schülern näher gebracht, was man im Event-Management, nach einer bankkaufmännischen Ausbildung oder im Bauwesen so tagtäglich macht. Auch die Polizei war wieder mit dabei, was für die Schüler wohl das absolute Highlight war. Natürlich ging es dabei neben der fachlichen Tätigkeit auch darum, den Schülerinnen und Schülern bewusst zu machen, dass ein Berufsweg selten gradlinig verläuft und, dass man mit einem Abschluss nicht auf ein einziges Berufsfeld beschränkt ist.

Die Essenz sollte sein: Macht das, was euch Spaß macht. Ein Beruf, bei dem man zwar viel Geld verdient, sich aber tagtäglich überwinden muss, wieder auf die Arbeit zu gehen, kann nicht das Ziel sein. Und sollten wir so in jedem Workshop nur 1 oder 2 Schüler davon überzeugt haben, dass der angeschaute Job der Richtige ist oder die Schüler diesen aufgrund des Workshops ausschließen können, dann ist das ein riesengroßer Erfolg.

Die Rückmeldung der Schüler, Lehrer und Referenten fiel auch dieses Jahr wieder sehr positiv aus. Daher freuen sich die Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen) 2018 zum insgesamt neunten Mal in Summe und zum fünften Mal an der IGS in Nieder-Olm die „Berufswege im Dialog“ anbieten zu können.

admin / 30.04.2017
Der leckere Gästeabend im Coworking-M1

Am 26. April 2017 fand der erste Gästeabend im Coworking M1 Synthro eG in Mainz für dieses Jahr statt. Schon zu Beginn diesen Jahres nahm sich der neu gegründete Arbeitskreis Kommunikation und Innovation vor, den Ablauf und Durchführung der Gästeabende zu ändern. Ziel solle es sein, die Gäste durch ein schönes Event und aktivem Programmpunkt kennen zu lernen.

Gesagt getan! Aus einem einfachen Netzwerken wurde ein absolutes Kochevent, bei dem alle Gäste und Mitglieder die Gelegenheit hatten, aktiv mitzuwirken und Hand anzulegen.

Unser Koch Felix Blum hat sich auf die indische Küche und ayurvedische Gerichte spezialisiert. Felix ist Koch aus Leidenschaft und vermittelt den Kochteilnehmern während dem „Hand anlegen“ Unglaubliches! Er sieht das gemeinsame Kochen als Motivation und Erfolg an. Es geht ihm um das selbst Mitwirken, Ausprobieren und Gestalten. Durch das gemeinsame Kochen der Gäste entstehen interessante Gespräche und ein reger Austausch. Mit kreativen Ideen lernen sich die Teilnehmer auf einer ganz besonderen Basis kennen.

Das Erlebnis startete an verschiedenen Kochstationen mit Curry-Dipp mixen, Gemüse hobeln und schneiden bis hin zu Reisblätter rollen. Es wurde für jeden eine spannende Aufgabe geboten und weckte Neugierde auf das leckere Menü im Anschluss.

Felix sagt, gutes und gesundes Essen ist nicht teuer und benötigt keine lange Zeit der Vorbereitung. Davon haben wir uns selbst überzeugen können, denn schon nach 45 Minuten war das Essen für 30 Personen fertig und konnte von jedem Teilnehmer eigenständig angerichtet werden. Das Ergebnis von 15 aktiven Köchen und 30 Händen war eine einmalige Daal, also ein indisches Linsengericht aus Kichererbsen und Bohnen. Dazu wurden im Ofen zubereitete Kartoffelwürfel serviert. Als Vorspeise gab es Gemüse und Rohkost Rollen aus Reisblättern. Auch diese wurden von den Teilnehmern eigenhändig zubereitet.

Wie bei jedem Gästeabend haben wir uns sehr gefreut, zwei neue Mitglieder im Kreis Mainz aufnehmen zu dürfen. Lars Weber und Wiebke Schröder haben in den letzten Monaten deutlich gezeigt, dass auch sie ein Teil der Wirtschaftsjunioren Mainz Rheinhessen sein wollen und wurden mit viel Freude als Mitglied ernannt.

Unsere Gäste beschrieben den Abend mit folgenden Worten:

„Direkt am Eingang bin ich persönlich von den Mitgliedern begrüßt und von diesen durch den Abend begleitet worden. Das Koch-Event hat viel Spaß gemacht. Hierdurch bin ich mit fast allen Teilnehmern in Kontakt gekommen und habe viele positive Eindrücke mitnehmen können. Ein rundum gelungener Gästeabend, auf dem ich mich sehr wohl und aufgehoben gefühlt habe.“

„Die lockere Atmosphäre und Aktivität des Kochens bot aber vor allem einen tollen Rahmen zum Kennenlernen und regen Austausch. Kontakte zu bestehenden, aktiven Wirtschaftsjunioren wurden geknüpft und zahlreiche Fragen der neugierigen Interessenten beantwortet. Aber auch die vielen Gäste kamen rege ins Gespräch miteinander und erlebten, wie einfach Netzwerken sein kann.

„Wir kommen zusammen, um zu gestalten, zu verändern, Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen.“

Im Herbst diesen Jahres wird es einen weiteren Gästeabend geben. Der Ort wurde schon gewählt und so viel sei verraten, es wird sportlich werden.

Wir freuen uns auf Euch!

 

admin / 27.04.2017
Die Fähigkeit, (sich) zu präsentieren

…so sehen „Presenter“ aus. Presenter - was sind das denn?

Am vergangen Samstag haben wir uns in der IHK eingefunden und dort unter Anleitung der Trainer Klaus und Sandra unsere Präsentationsfähigkeiten verbessert.

Wann und wo präsentiert man eigentlich? Schnell wurde klar: immer und überall. Wir präsentieren im Beruf oder dann, wenn wir von etwas überzeugt sind und andere gerne mitreißen möchten, bspw. bei der Auswahl des nächsten Urlaubsziels. Und auch uns präsentieren wir, bspw. bei der üblichen Vorstellungsrunde in Seminaren oder Workshops. Und so hatten wir bereits zu Beginn die erste Präsentation, nämlich die eigene Vorstellung, schon hinter uns.

Damit war es jedoch nicht genug. Neben einigen Theorie-Blöcken durften wir uns immer wieder ausprobieren, so zum Beispiel bei der Präsentation von Projektberichten oder der Verkaufspräsentation. Nützlicher Begleiter des Tages waren Flipcharts, die wir entworfen und anschließend diskutiert haben. Welche Stifte eigenen sich für den Text? Welche Farben sollten nur ganz gezielt eingesetzt werden? Braucht meine Flipchart einen Rahmen oder nicht?

Das Highlight waren dann sicherlich die Abschlusspräsentationen. Jeder hatte 30 Minuten Zeit, um sich auf ein Thema aus den “JCI Local Action Guides“ vorzubereiten und das Thema anschließend in 3 Minuten zu präsentieren.

Fazit des Tages: es hat allen super viel Spaß gemacht, die Truppe war klasse, die Trainer sensationell. Lampenfieber gehört dazu und macht die Präsentation menschlich. Meist merkt jedoch das Publikum überhaupt nichts von der Aufregung des Präsentators. Von daher: keep cool.

admin / 25.04.2017
Workshop: „Was kostet das Leben“ an der IGS in Nieder-Olm

Das Wissen um Finanzen ist wichtig. Erst wer die von Banken und Versicherungen angebotenen Produkte kennt und versteht, kann eigenständig entscheiden, ob sie für die persönliche Situation geeignet sind.

Für Schülerinnen und Schüler ist dieses Wissen spätestens dann von großer Bedeutung, wenn die Schulzeit endet und mit dem Beginn von Ausbildung oder Studium auch der erste Schritt in die wirtschaftliche Unabhängigkeit gegangen wird. Aus diesem Grund haben die Wirtschaftsjunioren Mainz in der IGS Nieder-Olm am 23.01.2017 rund 50 Zehntklässer zu Finanzthemen unterrichtet.

Im Workshop „Was kostet das Leben“ ging es dabei insbesondere um die Fähigkeit, einen Überblick über die eigenen Einnahmen und Ausgaben zu behalten. Darüber hinaus wurde über verschiedene Kontoarten und deren Zwecke informiert. In der Veranstaltung „Wie werden meine Wünsche bezahlbar“ gab es vor allem viel zu rechnen. An praktischen Beispielen wurde gemeinsam erarbeitet, wieviel schon heute gespart werden muss, um sich in der Zukunft einen Konsumwunsch zu erfüllen. In Zeiten von Online-Banking und Digitalisierung durften abschließend Informationen zur Sicherheit bei Bankgeschäften nicht fehlen.

Obwohl die vermittelten Inhalte nicht einfach und zudem vielfach neu waren, wurde die Veranstaltung von den Schülern begeistert aufgenommen, sodass wir gemeinsam einen sehr spannenden Tag verbracht haben. Einer Wiederholung steht also nichts entgegen.

admin / 31.03.2017
Aufwind 4.0 und Unternehmertag – die WJ Mainz (Rheinhessen) waren dabei

„Wer auf der Suche nach neuen und kreativen Impulsen ist, sein Netzwerk erweitern und auf junge Unternehmer aus den Bereichen, Kreativ, Medien und IT treffen möchte, der ist bei Aufwind 4.0 und dem UnternehmerTag Mainz des BVMW genau richtig."

Unter diesem Werbeslogan versuchen die Veranstalter der „Aufwind 4.0“, die Besucher in die Rheingoldhalle zu locken.

Auch wir von den Wirtschaftsjunioren haben uns, wie schon seit mehreren Jahren, angesprochen gefühlt und auch gleich einen Stand auf der Messe gebucht, um uns und unsere Vorhaben den zahlreichen Besuchern vorzustellen.

Zwischen Neugründern, alt eingesessenen Unternehmern und einfach nur interessierten Menschen kamen viele zu uns, um sich zu informieren. Es wurden neue Kontakte geknüpft und jede Menge interessante Gespräche geführt.

Ein perfekter Zeitpunkt auch, um unseren Gästeabend im April zu bewerben. Vielleicht können wir dort einige bekannte Gesichter der „Aufwind 4.0“ wieder sehen, worüber wir uns sehr freuen würden. Auf jeden Fall eine gelungene Veranstaltung, auf die wir uns auch im nächsten Jahr freuen.

admin / 26.03.2017
30.06. - 02.07.2017: Unser Twinning-Partner Interlaken zu Besuch in Mainz

In diesem Jahr feiern wir bereits seit 22 Jahren eine schöne und beständige Freundschaft mit JCI Interlaken und den WJ Mainz (Rheinhessen). 

Mainz hat den schönen Rhein vor der Haustüre und Interlaken die beiden Seen, den Thunersee und den Brienzersee. Am Wochenende des 30. Juni – 02. Juli 2017 werden wir für diesen besonderen Anlass ein fantastisches Programm auf die Beine stellen. Wenn Du bei der Planung und Organisation dabei sein möchtest, bist Du im Arbeitskreis Kommunikation & Innovation genau richtig. Die Termine der Treffen findest Du ebenfalls auf unserer Homepage.

admin / 23.03.2017
Erster Gästeabend am 26.04.2017 im neuen Jahr und mit neuem Format!

Neue Kontakte, jede Menge Spaß und soziales Engagement, das sich auszahlt!

Erfahrungen sammeln und Kontakte knüpfen – das ist für junge Menschen im Berufsleben ganz besonders wichtig. Wir Wirtschaftsjunioren Mainz ( Rheinhessen ) sind Teil des weltweit größten Netzwerkes für Unternehmer und Führungskräfte und bilden regional mit rund 140 Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft eine große Interessengemeinschaft.

Was wir tun?

Mit kreativen Ideen engagieren wir uns ehrenamtlich für Wirtschaft, Bildung, Kultur und Soziales.
Zusätzlich bieten wir eigene Seminar- und Trainingsangebote an, bei denen jeder die Möglichkeit hat, sich fachlich und persönlich weiterzubilden.
Gemeinsam realisieren wir Konferenzen, Vortragsreihen, sowie Projekte und Hilfsaktionen.
Wir kommen zusammen, um zu gestalten, zu verändern und zu verbinden.

Neugierig?

Bei unserem bevorstehenden Gästeabend möchten wir euch die Möglichkeit geben, sich über uns und unser Engagement ausführlich zu informieren.

NEU!

Unser Treffen wird nicht wie bisher ein reiner Abend mit Gesprächsaustausch, sondern ab nun heißt es, selbst mit anpacken und während spannenden Tätigkeiten uns gegenseitig kennenzulernen.

Einer der größten Leidenschaften der Menschheit ist das Essen! Da wir natürlich nur glückliche Gäste wollen, werden wir gemeinsam für unser leibliches Wohl sorgen. Wir werden gemeinsam verschiedene Speisen in kleinen Teams vorbereiten und diese im Nachgang genießen!

Wir bilden eine Gemeinschaft unter Gleichgesinnten und haben zusammen jede Menge Spaß!

Damit wir planen können, bitten wir bis spätestens 19. April 2017 um Anmeldung entweder über unsere Homepage oder per E-Mail an martin.krause@rheinhessen.ihk24.de

Ort: Coworking M1 GmbH, Anni-Eisler-Lehmann-Straße 3, 55122 Mainz

Start: 19.00 Uhr

admin / 24.02.2017
Teamwochenende 06.01. - 08.01.2017

Freitagabend, 18:00 Uhr, Jugendherberge Diez: es ist wieder soweit. Unser jährlich stattfindendes Teamwochenende beginnt zunächst einmal mit einem gemütlichen Abendessen.

Nachdem wir wohl genährt sind, starten wir natürlich direkt durch. Unsere diesjährige Trainerin, Sandra Deller, schafft es, dass wir uns erstmal noch besser kennenlernen. Zwar sind wir in diesem Jahr eine kleine Gruppe, aber es gibt auch durchaus noch "Diez-Neulinge". Doch eine normale Vorstellungsrunde wäre natürlich zu einfach gewesen. Die Herausforderung des Abends lautete also: Stell dich vor - mit Name, Beruf, Hobby und deinen Erwartungen für dieses Wochenende - aber bitte ausschließlich mit dem Malen von Bildern. Da kam der ein oder andere doch schon ins Schwitzen. 🙂

Diez_2017_Vorstellungsrunde            Diez_2017_Ziele

Am Samstagmorgen, mehr oder weniger ausgeruht, haben wir uns dem Thema Mitglieder gewidmet. Wie können wir verlorengegangene Mitglieder wieder reaktivieren, wie neue gewinnen? So wurden u.a. zwei Plakate zur Neumitgliedergewinnung entworfen. Mal sehen, wo diese noch zum Einsatz kommen. Den Nachmittag ging es dann auch direkt weiter in die Jahresplanung. Was findet wo statt? Was machen wir mit Arbeitskreisen, die nicht mehr so gut besucht sind usw.? Nach einem arbeitsreichen Morgen und Nachmittag ging es dann schließlich nach Wetzlar, wo wir unsere Geschicklichkeit beim Indoor-Segway-Fahren unter Beweis stellen durften.

Der Sonntagmorgen stand schließlich noch unter dem Thema „Kommunikation“ und dem „insights discovery Modell“. Welcher Typ bin ich? Kann ich mich überhaupt so genau einordnen (lassen) oder bin ich eher die Mischform, abhängig von der jeweiligen Situation?

Nach dem Mittagessen hieß es dann leider auch schon wieder Abschied nehmen. Es waren drei tolle Tage. Vielen Dank an Alle, die dabei waren.

admin / 30.01.2017
Neujahrsempfang der Mainzer Wirtschaftsjunioren 2017

Am 17. Januar 2017 fand unser traditioneller Neujahrsempfang in den Räumen der Investitions- und Strukturbank, Rheinland-Pfalz (ISB) statt. Zunächst begrüße Ulrich Dexheimer, Vorstandssprecher der ISB, die anwesenden Gäste und machte die besondere Verbindung zwischen den Wirtschaftsjunioren und der ISB deutlich: So ist die ISB einer der Hauptpartner der jährlich stattfindenden Gründermesse Ignition und unterstützt und gleichzeitig jährlich im Rahmen des Gutenberg Marathons, bei dem wir als Wirtschaftsjunioren für einen guten Zweck laufen.

DSC_8997   DSC_9002   

Anschließend begrüßte Christian Hartmann, diesjähriger Sprecher der Wirtschaftsjunioren, die zahlreichen Vertreter aus Politik und öffentlichem Leben sowie Mitglieder, Förderer und Sponsoren der Wirtschaftsjunioren. Christian bedankte sich beim Gastgeber und den zahlreichen Sponsoren, die das ehrenamtliche Engagement in seiner Vielfalt erst ermöglichen. Im Jahr 2016 wurde deutlich, dass von unseren 5 Arbeitskreisen richtig aktiv nur zwei sind, die anderen drei mehr oder weniger als „One-Man-Show“ bestritten werden. So steht das Jahr 2017 besonders unter dem Schwerpunkt neuer Projekte und der aktiven Mitgliedergewinnung, -haltung und –reaktivierung. Hierzu wurden ein neuer Arbeitskreis mit dem Namen „Komm-Inn“ (Kommunikation & Innovation) ins Leben gerufen, dafür die drei schwächelnden Arbeitskreise eingestellt.

DSC_9172   DSC_9123   DSC_9001

Welche Wege sich aus einer Wirtschaftsjunioren-Karriere ergeben können, davon konnten gleich zwei der Gäste des diesjährigen Abends berichten.
Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau berichtete von ihren Beweggründen, sich damals für die Wirtschaftsjunioren zu engagieren und zeigte auf, welche Schwerpunkte sie heute in Rheinland-Pfalz als Staatssekretärin setzen möchte.

DSC_9050   DSC_9058   DSC_9067

Auch Bert Christmann als ehemaliger Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland verstand es, in seiner Keynote die Gäste zu fesseln. Unter dem Titel „Wundertüte Trump – was bedeutet das für uns“ bescherte uns Christmann einen umfassenden Blick auf den künftigen Präsidenten der USA und ließ die Gäste in einer anschließenden Diskussionsrunde daran teilhaben.

DSC_9079   DSC_9089

Im Anschluss durften wir uns an einem köstlichen Buffet und dem ein oder anderen Glas Wein erfreuen und dabei den Abend in gemütlicher Runde mit tollen Gesprächen ausklingen lassen. Ein gelungener Start für ein erfolgreiches Wirtschaftsjuniorenjahr.

DSC_9132   DSC_9162

admin / 27.01.2017
WJD Team-Führungs-Akademie (TFA) vom 28.09. - 01.10.2017

Nachdem die WJD Teamführungsakademie im letzten Jahr bereits sechs Monate vor ihrem Start ausgebucht war, ist sie auch in diesem Jahr bereits wieder sehr gut gebucht.

Kreise die damit rechnen, mehr als nur einen Teilnehmer zur TFA entsenden zu können, sollten sich noch bis zum 28.02.2016 das aktraktive Kreiskontingent für drei Teilnehmer á 565 Euro (statt regulär 699 Euro) sichern. Einen guten ersten Eindruck zur TFA bekommt ihr auch unter https://youtu.be/tBNYQW1OpTg.

Ziele:

Die Teilnehmer-/innen sollen mit diesem Training

  • Faktoren erfolgreicher Teamarbeit und insbesondere erfolgreicher Führung von Teams kennen und in unterschiedlichsten Übungen umsetzen.
  • Erlerntes und Erlebtes auf die eigene Tätigkeit im Arbeits- und Ehrenamtskontext übertragen und künftiges Handeln danach ausrichten.

Inhalte (Indoor)

  • Entwicklungsphasen eines Teams und die Rollen der Führungskraft (nach Tuckman)
  • Schaffung von positiven Rahmenbedingungen zur Teamentwicklung
  • Identität und Rolle einer Führungskraft in erfolgreichen Teams
  • Umgang mit typischen Konfliktsituationen in Teams
  • Das eigene Führungsverhalten im Teamkontext besser verstehen und an Notwendigkeiten anpassen (persolog® Persönlichkeits-Profil)

Inhalte (Outdoor)

  • Indoor-Elemente auf ein „echtes“ Team übertragen
  • Übungen und Herausforderungen bei wechselnder Führung meistern
  • Mit Niederlagen umgehen
  • Ziele planvoll erreichen

Methodik

  • Lehrinput durch unterschiedliche Trainer
  • Einzel- und Gruppenarbeiten, Outdoorübungen
  • Ergebnis-Präsentationen im Plenum
  • Feedbacks durch Trainer und Teamkollegen
  • Feedback durch ca. 30seitiges, personalisiertes persolog® Persönlichkeitsprofil (Kontext „Führen von Teams“)
  • Begleitende Case Study

n der aktuellen Ausgabe der JUNGEN WIRTSCHAFT, dem Magazin der Wirtschaftsjunioren Deutschland, wurde ausführlich über das Trainingsformat WJD Teamführungsakademie berichtet. (Seite 28 – 30)

Bei Fragen könnt ihr euch sehr gerne an unser Leitungsteam des Arbeitskreis Bildung, Wirtschaft und Politik wenden.

admin / 18.01.2017
LAKO RLP 2016 in Mainz // Video-Nachlese

Hier haben wir für Euch viele LAKO-Fotos unterlegt mit Audio-Statements. Viel Spaß beim Schauen.

Unsere Homepage zur Landeskonferenz in Mainz vom 22.-24.07.2016: rheinhessen-verbindet.de.

admin / 02.01.2017
Berufswege im Dialog

Die „Berufswege im Dialog“ stehen wieder an. Sie finden in diesem Jahr am 15. März wieder in den Räumen der IGS Nieder-Olm statt. 

Für alle Neuen unter euch und Ihnen: Die „Berufswege im Dialog“ ist eines unserer sozialen Projekte, bei dem wir den Schülerinnen und Schülern der IGS Nieder-Olm unsere Berufswege vorstellen und ihnen auf Fragen antworten.

Zum Ablauf:

Die Begrüßung ist wieder um 17 Uhr. Dann starten wir direkt in die erste von in diesem Jahr 3 Workshop Runden. Ja 3, um den Schülern mehr Auswahl zu bieten. Da wir die Workshops dafür auf 20 Minuten verkürzt haben, endet der Abend wieder gegen 19 Uhr nach einer kurzes Feedbackrunde. Zwischen den Workshops sind immer ca. 10 Minuten für den Raumwechsel vorgesehen. 

Wir würden uns sehr freuen Sie und euch dieses Jahr wieder begrüßen zu können. Teilt uns bitte bis zum Freitag, den 02. Februar mit, ob wir mit eurer Unterstützung wieder rechnen können. Wenn ihr nicht teilnehmen könnte, bitten wir euch ebenfalls um Rückmeldung, damit wir ein besseres Bild haben, wen wir ggf. noch ansprechen müssen.

Im Anhang haben wir die Flyer der letzten zwei Jahre angehängt. Schaut bitte einmal rein, ob die Texte noch aktuell sind, bzw. ob wir etwas ändern müssen. Von den Neuen benötigen wir einen kleinen Text zu eurem Berufsweg, den wir auf den "Wahlzettel" für die Schüler schreiben können.

Solltet ihr Fragen oder Anregungen haben, stehen wir euch gerne zur Verfügung. Solltet ihr Bekannte oder Freunde haben, die in einem „exotischen" Beruf arbeiten, könnt Ihr sie gerne ansprechen, wir freuen uns sehr darüber. Wir sind besonders auf der Suche nach Ärzten, Rechtsmedizinern und Piloten.

Zum Schluss wünschen wir euch noch eine schöne Fastnacht, feiert schön. Vielleicht sieht man sich ja auf den Straßen von Mainz.

Christian Hartmann /
  RSS-Feed abonnieren